GNTM-Zoff: Netz-Aufregung wegen Kandidatin Simone

Zicken-Krieg bei GNTM. Simone wird von den anderen Mädchen vorgeführt, weil sie diese vorher beleidigte. Die Zuschauer sind im Netz geteilter Meinung über diese Situation

Riesen Aufregung um Heidi Klums, 45, Kandidatin Simone. In der vergangenen Folge GNTM entfachte ein Zickenkrieg zwischen ihr und Mit-Kandidatin Sarah - und das vor laufenden Kameras. Nun mischen sich auch die zahlreichen Zuschauer in den Streit mit ein und schreiben ihre unterschiedlichen Meinungen im Netz.

Simone unter Beschuss

Ausgerechnet während des Presse-Trainings mit einer Journalistin packte Sarah aus und machte Simone heftige Vorwürfe. Grund war eine Challenge, bei der ein Team gewann und eine Garage voller Klamotten geschenkt bekam. Die Sieger-Mädels teilten mit den Verlierern und gaben ihnen ein paar ihrer Teile ab - Simone jedoch bekam nichts und ließ ihren verletzten Gefühlen darüber freien Lauf. Hinterher schimpfte sie gegenüber einer anderen Kandidatin, Simone hätte die Mädchen beleidigt und wolle ihnen eine klatschen. Anschließend gingen auch die anderen Kandidatinnen auf Simone los, woraufhin die Blondine schließlich weinend ins Bad flüchtete.

Geteilte Meinungen im Netz

Eine ungerechte Situation oder doch verständlich, dass sich alle über Simones Verhalten beschwerten? Die Zuschauer sind geteilter Meinung über den Model-Zoff. Vielen stößt Simones Reaktion auf den Gewinn der anderen sauer auf: "Ich mag Simone nicht. Und bei GNTM scheint die wohl auch nicht beliebt zu sein. Sonst hätte sie ja was abbekommen", heißt es zum Beispiel.

Die meisten stehen aber tatsächlich hinter ihr und können nachvollziehen, wie sich Simone gefühlt haben muss. "Wenn Sie den anderen die Klamotten geben, dann auch jedem und nicht eine auslassen. Ich wäre da auch gekränkt" und "Ich glaube, die haben alle nicht verstanden, warum Simone so reagiert hat. Sie hat als einzige vom Verliererteam nichts abbekommen. Wer würde sich da nicht schlecht fühlen und verletzt sein?", lauten nur zwei der vielen positiven Kommentare auf Facebook. Die Zuschauer halten also eher zu der gemobbten Simone als zu den anderen Mädels. 

Karriere nach dem GNTM-Aus

Diese Mädels sind auch ohne Heidi Klum erfolgreich

Kurz nachdem Anna Wilken es in Staffel 9 unter die "Top Ten" geschafft hat, steigt sie freiwillig aus. Wolfgang Joops "Wunderkind"-Show läuft sie im März 2015 trotzdem mit und nutzt ihn als Catwalk-Startschuss. Einer tollen Karriere steht jetzt nichts mehr im Weg.
Auf dem Runway ist Anna Wilken bis heute zu Hause. Im Januar 2019 läuft sie auf der Berliner Fashion Week mit und ist auch sonst in ganz Deutschland auf Modeljobs unterwegs. Außerdem kann sie sich mit fast 200.000 Followern mittlerweile auch als Instagram-Star bezeichnen und erobert einen roten Teppich nach dem nächsten.
Lara Helmer schaffte es in der elften Staffel von "Germany's next Topmodel" nicht ins Finale. Trotzdem geht es karrieremäßig steil bergauf für sie: Nach unzähligen Laufstegjobs und einem "Harper's Bazaar"-Cover besucht sie jetzt erneut die Castings für die berühmte Dessous-Show von "Victoria's Secret". Eine Möglichkeit, von der GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zum Beispiel nur träumt... 
In der zehnten Staffel von "Germany's next Topmodel" versuchte Jüli Mery ihr Glück. Doch Heidi Klum ließ das hübsche Model nicht einmal ins Finale einziehen, obwohl sie als eine der Favoritinnen galt. Der Grund? Heidi war der Meinung Jüli hätte nicht genug Selbstbewusstsein. Ob das ein Fehler war? Heute ist die dunkelhaarige Schönheit nämlich ziemlich erfolgreich ... 

39

Verwendete Quellen: ProSieben, Facebook

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche