George Lucas: Das Imperium gibt zurück

Nach dem Verkauf seiner "Krieg der Sterne"-Firma an Disney will George Lucas eine riesige Summe Geld an Bildungsprogramme spenden

Setbilder

Stars bei den Dreharbeiten 2012

20. Dezember 2012: Zac Efron und Imogen Poots stehen gemeinsam für den Film "Are We Officially Dating" in New York vor der Kamer
12. Dezember 2012: Erschreckend authentisch verkörpert Matthew McConaughey in dem Film "The Dallas Buyers Club" den Aids-Kranken
11. Dezember 2012: Emmy Rossum steht für "You're Not You" vor der Kamera.
6. Dezember 2012: Während wir in Deutschland vor Kälte bibbern, drehen Courtney Cox und Josh Hopkins am Strand von Malibu eine F

89

Für über vier Milliarden Dollar (etwa 3,1 Milliarden Euro) hat der "Krieg der Sterne"-Erfinder George Lucas seine Firma Lucasfilm an Disney verkauft. Nun will der Regisseur eine große Summe davon spenden, wie "hollywoodreporter.com" berichtet.

sei vor allem daran interessiert, Bildungs- und Gesundheits-Organisationen zu unterstützen, berichtet ein Sprecher des 68-Jährigen. Schon vor dem lukrativen Verkauf seiner Produktionsfirma hatte "Forbes" ihm ein geschätztes Vermögen von etwa 3,3 Milliarden Dollar (um die 2,5 Milliarden Euro) attestiert.

"41 Jahre lang habe ich den Großteil meiner Zeit und meines Geldes in die Firma gesteckt. Wenn ich nun ein neues Kapitel in meinem Leben beginne, ist es sehr erfreulich, dass ich die Möglichkeit habe, mehr Zeit und Geld der Wohltätigkeit zu widmen", sagte Lucas laut der Website.

Bereits 2010 hatte er sich außerdem der unter anderem von Bill Gates initiierten Aktion "The Giving Pledge" angeschlossen, die US-Milliardäre dazu auffordert, mindestens die Hälfte ihres Vermögens an wohltätige Zwecke zu spenden. Damals verkündete George Lucas: "Ich widme den Großteil meines Vermögens der Verbesserung der Bildung. Sie ist der Schlüssel zum Überleben der Menschheit."

Nach dem überraschenden Verlauf von Lucasfilm hatte der neue Rechteinhaber Disney am Dienstag (30. Oktober) verkündet, dass es einen siebten Teil der "Krieg der Sterne"-Saga geben soll. Dieser soll 2015 erscheinen, auch zwei weitere Fortsetzungen der erfolgreichen Fantasy-Erzählung sind geplant. George Lucas wird dann jedoch nur noch als Berater tätig sein. Zu Lucasfilm gehört unter anderem auch die "Indiana Jones"-Serie.

sst

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche