Game of Thrones: So wird die Rückkehr von Bran Stark

In Bran Stark stecken mächtige Kräfte, das war in "Game of Thrones" schon zu erkennen. INn Staffel sechs kehrt jetzt ein veränderter Bran zurück

Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright, li.) bekommt vom Raben Einblicke in andere Leben

Dass Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright, 17) in Staffel sechs von "Game of Thrones" zurückkehrt, war bereits bekannt. Der Charakter, der zwei Jahre nicht auf dem Bildschirm zu sehen war, scheint nun eine der faszinierendsten Figuren zu werden.

Achtung, Spoiler:

Nachdem er in Staffel vier den dreiäugigen Raben gefunden hat, den in den kommenden Folgen Max von Sydow verkörpert, wurde er von diesem ausgebildet. Und wie eine Vorschau auf die nächste Episode zeigt, nutzt er nun seine Kräfte, um die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Westeros und Essos zu erforschen.

"James Bond"- Jubiläumsfilm

Es ist offiziell! Der Filmtitel steht fest

Daniel Craig
Es ist offiziell: Der "James Bond"-Jubiläumsfilm hat endlich einen Titel.
©Gala

Tiefere Einblicke

Fans werden dadurch laut "Entertainment Weekly" tiefere Einblicke in die Welt von "Game of Thrones" bekommen, während Bran sich zur ersten Figur der Serie entwickle, die die Position eines Zuschauers einnimmt. Mit "IGN" hatte Hempstead-Wright bereits über die Veränderung seiner Figur gesprochen. Er sei endlich angekommen, in dieser Höhle mit dem Raben, sagte der Schauspieler. Bran musste lernen, wie er seine Kräfte beherrschen könne. "Er wurde besser und besser darin, aber er hatte nie wirklich eine Vorstellung, wie er sie kontrollieren könnte oder für was er sie braucht."

Sophie Turner

Sophie Turner

Durch den Raben habe er nun gelernt, was er für Kräfte habe und wie er sie anwenden könne. "Wenn Bran in Staffel sechs wieder auftaucht, ist er immer noch am Lernen, aber er ist gut genug, um ein paar interessante Einblicke in die Vergangenheit und andere Dinge zu geben."

Maisie Williams

Maisie Williams
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche