Game of Thrones: So heftig wird die siebte Staffel

Fans von "Game of Thrones" dürfen sich auf einiges gefasst machen: Kit Harington und Maisie Williams geben einen Vorgeschmack auf Staffel 7

Jon Schnee hat schon düstere Zeiten erlebt - Achtung, Spoiler aus Staffel sechs werden verraten: Kit Haringtons Figur aus "Game of Thrones" ging zur Nachtwache, wurde von seinen Kameraden ermordet, von Melisandre wieder ins Leben geholt, konnte in einer epochalen Schlacht Ramsay Bolton besiegen und wurde schließlich zum König des Nordens ausgerufen. Wenn Harington jetzt also dem "Hollywood Reporter" über die zwei noch ausstehenden Staffeln sagt, diese werden seiner Meinung nach "sehr düster", hat das einiges zu bedeuten. Allerdings betont der 29-Jährige auch, dass er bisher keine Drehbücher gelesen habe und dass das nur seine Einschätzung sei.

Game of Thrones

Hätten Sie diese Schauspieler erkannt?

Verwuscheltes Haar, gequälter Blick und ein leichter Schnäuzer: So kämpft sich Kit Harington alias Jon Schnee seit der ersten Folge durch alle Staffeln der Erfolgsserie. 
Auch außerhalb des TVs hat Kit Harington mit seinem Charakter zumindest den Bart gemeinsam. Die Rüstung tauscht er allerdings gerne durch Bequemeres aus. Privat ist der smarte Brite mit seiner ehemaligen GoT-Kollegin Leslie Rose verheiratet.
DAS soll Kit Harington sein!? Als Striptease-Tänzer amüsiert der "Game of Thrones"-Star in einem Sketch der Comedy-Show "Saturday Night Live" zusammen mit Kate McKinnon die Zuschauer. Ohne Bart und Winterfell ist er aber wirklich nicht wiederzuerkennen.
Nach der "SNL"-Show steckt Kit wieder in normalen Klamotten, sein bartloser Look macht ihn aber doch zu einem anderen Menschen.

38

"Ich denke, falls es zu einem Happy End kommt, wird es zuvor sehr düster. Falls es überhaupt eine Art Sieg oder heldenhaften Moment für Jon oder irgendjemanden gibt. Meiner Meinung nach wird es sehr dunkel, ehe es besser wird." Harington vermutet, dass in der nächsten Staffel die Weißen Wanderer und die Armee der Untoten wirklich mächtig werden. "Das wird aufregend. Ich weiß aber nicht, was es zu bedeuten hat." Mit dieser ganzen "Der Winter ist endlich angekommen"-Sache wird wohl jeder eine "wirklich schlimme Zeit haben", ist sich der Schauspieler sicher.

"Heiliger Bimbam"

Auch Haringtons Co-Star Maisie Williams, 19, alias Arya Stark warnt schon mal die Fans: Nichts könne einen darauf vorbereiten, was in Staffel sieben passiere. Und im Gegensatz zu Harington hat sie die Drehbücher auch schon gelesen, wie sie auf Twitter verkündete: "Heiliger Bimbam. Ich habe gerade Staffel 7 gelesen. An eurer Stelle würde ich mich jetzt schon auf einiges gefasst machen." Gleich darauf fügte sie aber hinzu: "Vergesst es, nichts wird euch darauf vorbereiten." Arya wird in den kommenden Episoden wohl eine größere Rolle spielen, indem sie sich die mörderischen Fähigkeiten, die sie als "Niemand" gelernt hat, weiter zunutze macht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche