Game of Thrones - Prequel: Auch Miranda Richardson spielt mit

In Person von Miranda Richardson soll eine doppelte Golden-Globe-Gewinnerin zum Cast des geplanten "Game of Thrones"-Spin-offs stoßen.

Nach Naomi Watts (50) ist die nächste namhafte Schauspielerin für das anstehende "Game of Thrones"-Spin-off gefunden worden. So werde die Britin Miranda Richardson (61) ebenfalls ab der Pilotfolge und wohl darüber hinaus zu sehen sein, berichtet unter anderem die US-Seite "Variety". Die 61-Jährige kennen Cineasten vor allem aus Tim Burtons (60) schaurigem Film "Sleepy Hollow" mit Johnny Depp (55), jüngeren Semestern ist sie als Sensationsreporterin Rita Kimmkorn in einigen der "Harry Potter"-Teilen ein Begriff.

In ihrer langen Karriere konnte Richardson schon einige renommierte Preise einheimsen. Für "Enchanted April" und dem TV-Film "Vaterland" gab es jeweils einen Golden Globe, von sieben BAFTA-Nominierungen konnte sie immerhin einen gewinnen. Zudem war die in Southport geborene Engländerin zweimal für einen Oscar im Rennen ("Verhängnis" und "Tom & Viv"). Nun ergänzt sie dem Bericht zufolge also den Cast um Watts sowie den bisher kursierenden Namen Josh Whitehouse (29), Naomi Ackie (27) und Denise Gough (39).

Prince Damien

Wobei er im Dschungelcamp zum Hausdrachen wird

Prince Damien
Prince Damien ist mächtig aufgeregt, als es für ihn endlich für seine Dschungelcamp-Teilnahme nach Australien geht.
©Gala

Der Ableger soll ebenfalls im Westeros-Universum spielen, jedoch mehrere Tausend Jahre vor den Geschehnissen aus "Game of Thrones". Wie in der Original-Serie sollen dabei viele Schauplätze und Charaktere im Mittelpunkt der Handlung stehen. Zudem soll das von Martin bereits in seinem Buch "Das Lied von Eis und Feuer" erwähnte "Zeitalter der Helden" gezeigt werden, das sich laut des Romans 10.000 Jahre vor Jon Schnee und Co. zutrug. Gut möglich also, dass Fans mit eigenen Augen sehen werden, wie die Mauer der Nachtwache errichtet oder Haus Stark und Haus Lennister gegründet wurden.

Wann mit dem Spin-off gerechnet werden darf, ist noch nicht klar. Zunächst sind alle Fan-Augen ohnehin auf den kommenden Monat gerichtet - ab 14. April läuft hierzulande bei Sky die finale Staffel der HBO-Serie an.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche