VG-Wort Pixel

Frisches Team und neuer Name Neues bei "Guten Morgen Deutschland"

Zum Team von "Punkt 6", "Punkt 7" und "Punkt 8" gehört auch Annika Lau.
Zum Team von "Punkt 6", "Punkt 7" und "Punkt 8" gehört auch Annika Lau.
© RTL / René Lohse
Schon bald erhält "Guten Morgen Deutschland" ein Rebranding. Mit dabei im neuen Team sind unter anderem Annika Lau und Marco Schreyl.

Nicht mehr lange, dann wird "Guten Morgen Deutschland" Geschichte sein. RTL hat angekündigt, dem Format ein Rebranding zu verpassen. Noch im Frühjahr wird der Sender aus dem Frühmagazin "Punkt 6", "Punkt 7" und "Punkt 8" machen. Ein frisches Moderatorenteam wird aus einem neuen Studio durch die Sendungen (auch bei RTL+) führen.

Zur festen Gruppe der Moderatorinnen und Moderatoren gehören neben Marco Schreyl (48) und Annett Möller (43) auch Annika Lau (42), Daniela Will, Simon Beeck (41) sowie Daniel Fischer (45). Angela Finger-Erben (42) und Maurice Gajda (38) werden weiterhin für RTL News im Einsatz sein. Finger-Erben drehe zudem bereits ein frisches Format für die Sendergruppe, wie RTL weiter erklärt. Roberta Bieling (47) werde sich unterdessen in Zukunft auf die Moderation von "Punkt 12" und weiterer Sendungen wie Spezials konzentrieren.

"Unterhaltsam und herzlich"

"Die neue Sendung bietet den perfekten Auftakt für den Morgen - mit den Entwicklungen der Nacht und den wichtigsten Meldungen des Tages", erläutert Martin Gradl, Chefredakteur Magazine bei RTL News, in einer Mitteilung. Aktualität, Relevanz und Verlässlichkeit wolle der Sender damit zeigen. Zugleich baue man darauf, dass das Format "unterhaltsam und herzlich" werde, "damit die Zuschauerinnen und Zuschauer auch gut gelaunt in den Tag starten".

In den vergangenen Tagen hatte RTL bereits angekündigt, dass Wolfram Kons (57) "Guten Morgen Deutschland" künftig nicht mehr moderieren wird. Zudem erklärte der Sender, dass die "Love Island"-Stimme Simon Beeck neu mit an Bord sei und am 9. März erstmals in der Sendung zum Einsatz komme.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken