VG-Wort Pixel

Friends Reunion nun doch noch einmal verschoben?

Rotes Licht für die Dreharbeiten zum "Friends"-Special?
Rotes Licht für die Dreharbeiten zum "Friends"-Special?
© imago images/Everett Collection
Die Dreharbeiten für die anstehende "Friends"-Reunion werden nun offenbar doch noch einmal verschoben.

Fans müssen womöglich doch noch länger auf die "Friends"-Reunion warten als zuletzt angenommen. Der Streamingdienst HBO Max distanziert sich laut "Deadline" von Aussagen aus dem Umfeld der Produktionsfirma, die kurz zuvor in einem Interview mit dem Branchenmagazin gefallen waren. In dem Gespräch war behauptet worden, dass die Dreharbeiten zur Reunion von Lisa Kudrow (57, Phoebe), Jennifer Aniston (51, Rachel), Courteney Cox (56, Monica), Matthew Perry (50, Chandler), David Schwimmer (53, Ross) und Matt LeBlanc (53, Joey) innerhalb der kommenden zwei Wochen beginnen sollen.

Wie sowohl "Deadline" als auch "Variety" nun berichten, soll das Reunion-Special offenbar doch noch nicht gedreht werden. Die Arbeiten seien aufgrund der immer noch vorherrschenden Corona-Krise erneut verschoben worden. Wann genau die Aufzeichnung beginnen kann, sei daher immer noch nicht gewiss. Die beiden Branchenmagazine berufen sich jeweils auf einen anonymen Insider.

Schon zuvor verschoben

Die Reunion der "Friends", die für HBO Max gedreht werden soll, sollte eigentlich im Mai zum Start des neuen US-Streamingdienstes veröffentlicht werden. Die Spezialepisode, die ein Wiedersehen mit den Serien-Stars verspricht, war bereits im Februar angekündigt worden. Im März wurde dann klar, dass die Dreharbeiten wegen der Krise verschoben werden müssen. Im April hatte HBO Max schließlich erklären müssen, dass die Reunion erst später ausgestrahlt werden kann. Schwimmer hatte vor wenigen Wochen schließlich allen Fans Hoffnung gemacht und in der "Tonight Show" erklärt, dass die Dreharbeiten für Mitte August geplant seien.

SpotOnNews