Friends: HBO Max arbeitet wohl an einer Reunion

Ein Wiedersehen mit den "Friends" wird immer wahrscheinlicher. Offenbar arbeitet der Streamingdienst HBO Max an einem Special.

Ein Wiedersehen mit Monica, Chandler, Rachel, Ross, Phoebe und Joey wird immer wahrscheinlicher

Gibt es ein Wiedersehen mit Rachel, Phoebe, Ross, Joey, Chandler und Monica? Wie das US-Filmmagazin "Variety" berichtet, arbeitet der Streamingdienst HBO Max an einem geheimen "Friends"-Projekt.

Ein Drehbuch existiere demnach zwar noch nicht. "Variety" zufolge seien aber sowohl die Darsteller Jennifer Aniston (50), Lisa Kudrow (56), Courteney Cox (55), Matt LeBlanc (52), Matthew Perry (50) und David Schwimmer (53) als auch die Produzenten David Crane (62) und Marta Kauffman (63) mit an Bord.

Sido pöbelt bei "The Voice of Germany"

So reagieren die Zuschauer

The Voice of Germany 2019: Rea Garvey, Sido, Alice Merton und Mark Forster
Schon in der ersten Folge von "The Voice of Germany" eckt Rapper Sido bei seinen Jury-Kollegen mit seinen spitzen Kommentaren an. Die Zuschauer hingegen feiern ihn für seine Ehrlichkeit. Im Video sehen Sie die besten Twitter-Reaktionen.
©Brigitte / Gala

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Streamingrechte in den USA für alle zehn Staffeln der Kultserie zum Start der neuen Plattform im Mai 2020 von Netflix an HBO Max übergehen. Der neue Streamingservice ist Teil der Mediengruppe WarnerMedia, zu denen auch das Studio Warner Bros. gehört, das "Friends" in den 90er Jahren produzierte.

Das sagen Cast & Crew

Wenn man Jennifer Aniston glaubt, wären alle Darsteller sofort Feuer und Flamme. "Ich würde es lieben, wenn wir etwas auf die Beine stellen könnten. Aber wir wissen nicht, was dieses etwas sein sollte", sagte sie in der Talkshow von Ellen DeGeneres, versicherte den Fans jedoch: "Wir bemühen uns, wir arbeiten daran."

Am wahrscheinlichsten scheint, dass es sich bei dem Special um einen gemeinsamen Rückblick handelt, bei dem Cast und Crew witzige und emotionale Anekdoten vom Set mit den Fans der Serie teilen können. Denn noch im September hatte Marta Kauffman neue Folgen kategorisch ausgeschlossen. "Wir werden ganz sicher keine Reunion-Sendung machen und auch kein Reboot", sagte sie beim Tribeca TV Festival.

Dafür hatte sie gleich zwei Begründungen parat: "Zum einen konzentriert sich unsere Serie auf die Zeit im Leben, in der deine Freunde deine Familie sind. Sobald man seine eigene Familie gründet, ändert sich das." Am Ende der Serie hatten fast alle der sechs zentralen Figuren Kinder bekommen oder waren verheiratet. "Der andere Grund ist schlicht und einfach, dass wir das, was wir geschafft haben, niemals übertreffen werden."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche