Friedhof der Kuscheltiere: Das wurde aus dem Horror-Kind Gage

"Friedhof der Kuscheltiere" kehrt auf die Leinwand zurück. Doch was ist aus dem Horror-Kind aus dem Originalfilm geworden?

Damals und heute: Miko Hughes

Am kommenden Donnerstag startet ein Remake des Horror-Schockers "Friedhof der Kuscheltiere" in den Kinos. Dabei liegt der Originalfilm noch gar nicht so lange zurück. 1989 brachte Regisseurin Mary Lambert (68) den gleichnamigen Bestseller von Stephen King (71) erstmals auf die Leinwand. In den Hauptrollen waren damals Dale Midkiff (59, "Elvis und ich"), Denise Crosby (61, "Raumschiff Enterprise") und Fred Gwynne (1926-1993, "The Munsters") zu sehen.

Für Gänsehaut pur sorgte aber vor allem Kinderstar Miko Hughes (heute 33) als Gage. Als der Zweijährige von einem Truck zu Tode gefahren wird, begräbt ihn sein Vater trotz aller Warnungen auf dem besagten Friedhof. Gage kehrt daraufhin als mörderischer Untoter zurück und hinterlässt eine Spur des Grauens...

Kinderstar der 90er Jahre

Hughes war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten gerade mal 27 Monate alt. Nur ein Jahr später glänzte er neben Arnold Schwarzenegger (71) im Kinohit "Kindergarten Cop". Sein Satz "Jungs haben einen Penis, Mädchen eine Vagina" war einer der großen Lacher und Running Gags des Films. Hughes avancierte zum gefragten Kinderstar.

Er ergatterte eine wiederkehrende Rolle in der Kultserie "Full House", in der er 12 Folgen lang den vorlauten Aaron Bailey verkörperte und war 1994 in einem weiteren Horrorfilm zu sehen. In "Freddy's New Nightmare" von Kultregisseur Wes Craven (1939-2015) übernahm er die Rolle des kleinen Dylan.

Der große Durchbruch blieb aus

Kinofans erinnern sich sicherlich zudem an seine Rolle des Simon Lynch in "Das Mercury Puzzle" (1997) an der Seite von Bruce Willis (64). Trotz zahlreicher Gastauftritte in Serien wie "Beverly Hills, 90210", "Baywatch" oder "Die Nanny" blieb Hughes jedoch der ganz große Durchbruch verwehrt.

Auch heute noch arbeitet er als Schauspieler und wirkte unter anderem in den Filmen "Tropic Thunder" (2008) oder "Remains of the Walking Dead" (2011) mit. 2013 versuchte er sich mit dem Film "Chilling Visions: 5 Senses of Fear" auch als Regisseur. Nebenbei arbeitet er auch als Sänger und Barkeeper und hält seine Fans via Instagram bei Laune.

Ganz schön heiß

Knapp 17.000 Follower hat Hughes auf der Plattform. Neben Bildern aus seiner Zeit als Kinderstar präsentiert der 33-Jährige dort gerne auch seinen durchtrainierten Körper. Über seine Spiegelselfies mit Sixpack und nacktem Oberkörper dürften sich sicherlich vor allem seine weiblichen Fans freuen. Übrigens: Wer Hughes einmal live erleben möchte, der sollte einmal einen Besuch auf den zahlreichen Horrorfilm-Conventions in den USA einplanen. Klar, dass da das Horror-Kind der 90er auf keinen Fall fehlen darf...

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche