VG-Wort Pixel

Frank Schätzing "Der Schwarm": Die Dreharbeiten zur Serien-Umsetzung haben begonnen

Frank Schätzings Science-Fiction-Thriller "Der Schwarm" erschien 2004 und gilt bis heute als sein erfolgreichstes Werk.
Frank Schätzings Science-Fiction-Thriller "Der Schwarm" erschien 2004 und gilt bis heute als sein erfolgreichstes Werk.
© ZDF und Julian R. Wagner / Leif Haenzo
Die Dreharbeiten zu "Der Schwarm", basierend auf dem gleichnamigen Roman von auf Frank Schätzing, haben begonnen. Bis September soll die achtteilige ZDF-Serie abgedreht sein.

17 Jahre nach Erscheinen von Frank Schätzings (64) Roman ist es nun endlich so weit: Die Dreharbeiten zur Serie "Der Schwarm" haben begonnen! Das gab der produzierende Sender ZDF nun in einer Pressemitteilung bekannt. Gedreht wird hauptsächlich in Italien und in Wasserstudios in Belgien, heißt es. Im Rahmen der European Alliance produziert das ZDF "Der Schwarm" gemeinsam mit France Télévisions, Rai, ORF, SRF, der skandinavischen Nordic Entertainment Group und Hulu Japan.

"Der Schwarm" ist ein Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2004. Bis heute ist er Schätzings erfolgreichster Roman. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine maritime Schwarmintelligenz, die die Menschheit bedroht. Weil der Mensch rücksichtslos mit den Meeren umgeht, schlägt der mysteriöse Tiefseeschwarm zurück. Eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern versucht die Weltbevölkerung vor der großen Katastrophe zu bewahren. "Die ökologische Krise ist auch mehr als 15 Jahre nach Erscheinen von 'Der Schwarm' eine der drängendsten globalen Herausforderungen und aktueller denn je", sagt ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler (50) über die Geschichte.

"Emotional, gegenwärtig, divers"

Vorbereitet wird die internationale Produktion bereits seit drei Jahren - Corona-bedingt wurden die Dreharbeiten jedoch um ein Jahr verschoben. Bis voraussichtlich September 2021 soll dann aber alles im Kasten sein. "Die Serie wird state-of-the-art sein: emotional, gegenwärtig, divers, wissenschaftlich und technologisch auf der Höhe der Zeit. Wir wollen dabei ein Gefühl erzeugen, dass die Geschichte im Hier und Jetzt passiert, nicht in irgendeiner Zukunft. Das macht den besonderen Thrill", gibt Frank Zervos (44), Co-Produzent des ZDF, bereits zu verstehen.

Auch der Cast des Science-Fiction-Epos steht bereits fest. Unter anderem werden Leonie Benesch (30,"Babylon Berlin", "The Crown"), Krista Kosonen (38, "Blade Runner 2049") und Sharon Duncan-Brewster (45, "Star Wars: Rogue One") in den Hauptrollen zu sehen sein. Regie führen Barbara Eder (45, "Barbaren", "Thank You For Bombing") Philipp Stölzl (54, "Schachnovelle", "Ich war noch niemals in New York") und Luke Watson (50, "Britannia", "Ripper Street").

"Der Schwarm" wird "modernisiert"

Schätzing, der selbst als Executive Producer agiert, hat eine besondere Vision für die Serie: "Mir war wichtig, dass wir den 'Schwarm' nicht einfach verfilmen, sondern modernisieren. Eine Interpretation für kommende Tage, die das Leben, die Ängste und Hoffnungen junger Generationen in den Mittelpunkt stellt." Wann "Der Schwarm" letztendlich zu sehen sein wird, ist noch unklar.

SpotOnNews

Gala entdecken