VG-Wort Pixel

Frank Rosin Kult-Imbiss seiner verstorbenen Mutter feiert Neueröffnung

Frank Rosin
Frank Rosin
© DeFodi / imago images
1976 eröffnete Frank Rosins Mutter Marlies den "Glückauf-Grill" in Dorsten. Ein Ort, an dem der TV-Koch seine Kindheit verbrachte. Zu Ehren seiner Mutter, die 2021 nach langer Krankheit verstarb, packt Rosin nun bei der Wiederöffnung des Kult-Imbisses mit an.

Der "Glückauf-Grill" in Dorsten gleicht einer Institution. Es ist ein Imbiss, der eine Geschichte erzählt. Seit Jahrzehnten ist es ein Treffpunkt für die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt. Für Frank Rosin, 55, hat das Geschäft eine ganz besondere Bedeutung. Seine Mutter Marlies eröffnete den Imbiss und stand hinter dem Herd, während der heutige Sternekoch seine Hausaufgaben am Tresen machte. Doch Ende 2020 musste der Grill schließen.

Frank Rosin: "Das Ding muss wieder aufleben"

"Als der Laden Ende 2020 wegen Corona schließen musste, war uns klar: Das ist hier auch ein Ort fürs Beisammensein. Das Ding muss wieder aufleben", erklärt Frank Rosin. Die Idee der Neueröffnung war geboren und der 55-Jährige packte eigenständig bei den Renovierungsarbeiten an. 

Währen die Fassade des knapp 20 Quadratmeter großen Geschäftes grundlegend erhalten blieb, wurde innen radikal modernisiert. Neue Grill- und Küchengeräte sowie eine überarbeitete Speisenkarte machen aus dem "Glückauf-Grill" einen modernen Imbiss mit Tradition. Für Frank Rosin ein Herzensprojekt, das geglückt ist.

"Meine Eltern wären mega stolz und glücklich"

Auf Instagram meldet sich der Sternekoch, der selbst sein eigenes Restaurant in Dorsten betreibt, mit einem emotionalen Statement. "Meine Eltern wären mega stolz und glücklich [sic]! Danke an alle Helfer", so der 55-Jährige. 

Gegenüber "Bild" bestätigt Rosin, wie zufrieden er mit dem Ergebnis des Umbaus ist. "Ich habe ein sehr gutes Gefühl, dass diese Geschichte weitergeht. Jetzt kümmert sich Betreiber Patrick um den Grill. Egal, wie schön oder teuer ein Grabstein ist: Eine Pommes-Bude als Treffpunkt für die Menschen ist ein würdevolles Vermächtnis." Seiner Mutter hätte es gefallen, da ist sich der TV-Koch sicher.

Verwendete Quellen: instagram.com, bild.de

jna Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken