Frank Elstner: Er verabschiedet sich nach 56 Jahren aus dem TV

Frank Elstner beendet seine Karriere als Moderator. Seinen Rückzug aus dem Showgeschäft feiert er aber nicht im Fernsehen, sondern auf Netflix. 

TV-Urgestein Frank Elstner, 78, verabschiedet sich aus dem Fernseh-Geschäft. Nach 56 Jahren, in denen er durch verschiedenen TV-Formaten führte, begibt sich Elstner in den wohlverdienten Ruhestand. Aber nicht, ohne eine letzte Show. 

Frank Elstner: Abschied mit einer letzten Show 

Moderiert hat Elstner senderübergreifend Shows wie "Spiel ohne Grenzen", "Verstehen Sie Spaß?" und "Menschen der Woche". Am meisten bekannt dürfte Elstner jedoch für "Wetten, dass..?" sein. Die Show rief der Moderator 1981 ins Leben, moderierte sie bis 1987. Dann übernahm Thomas Gottschalk, 70. 

"Wetten, dass..?"

33 Jahre Showgeschichte

Im Mai 2020 wird Thomas Gottschalk zu seinem 70. Geburtstag noch einmal „Wetten, dass..?“ moderieren. Zwischen 1981 und 2014 hat die Kult-Show den Samstagabend geprägt und für zahlreiche schöne Momente gesorgt ...
9. November 2013: Armin Rohde und Elyas M'Barek finden die Sendung scheinbar so langweilig, dass sie lieber mit ihren Handys rumalbern.
3. November 2012: Tom Hanks muss in Bremen einiges über sich ergehen lassen und ist davon sichtlich genervt, nach der Sendung lästerte er bei einem Radiosender über die Show ab.
5. November 2011: Hape Kerkeling eröffnet als die beliebte Figur "Horst Schlämmer" die Samstagabendshow in Leipzig.

19

Bevor Elstner sich jedoch ganz aus dem Showbusiness zurückzieht, wird er noch einmal vor der Kamera zu sehen sein. Allerdings nicht im Fernsehen, sondern auf der Streamingplattform Netflix. Fünf Folgen seiner Talkshow "Wetten, das war's?", die zuvor auf YouTube zu sehen war, sind dort ab dem 12. Juni abrufbar. Dort empfängt das TV-Urgestein unter anderem Lena Meyer-Landrut, 29, und Daniel Brühl, 41, als seine Gäste und plaudert mit ihnen ganz privat. 

Er ist an Parkinson erkrankt 

Erst im letzten Jahr wurde bekannt, dass Frank Elstner an Parkinson erkrankt ist. Die Krankheit soll aber kein Grund für seinen Rückzug aus dem Showbusiness sein. "Parkinson schränkt mein Leben im Moment Gott sei Dank nicht ein", verriet er gegenüber "Bild". 

Verwendete Quellen: YouTube, Netflix, Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche