Frank Buschmann: Wechsel von ProSieben zu RTL

Nach seinem Debüt bei "Ninja Warrior Germany" wird die Zusammenarbeit von RTL und Frank Buschmann nicht nur fortgesetzt, sondern ausgebaut

Er gilt als einer der beliebtesten Kommentatoren Deutschlands und hat sich vor allem durch seine witzigen "Schlag den Raab"-Auftritte auch außerhalb des Sport-Kosmos' einen Namen gemacht: Frank Buschmann, 51, auch "Buschi" genannt. Jetzt geht der Ex-Basketballprofi neue Wege und wechselt von seinem bisherigen Sender ProSieben zum Konkurrenten RTL.

Frank Buschmann entschied sich für RTL

"Das war eine klare Entscheidung für eine Sache und nicht gegen eine andere", sagte Buschmann der "Bild am Sonntag". Und auch der Sender ist begeistert: "Wir freuen uns sehr, künftig enger mit Frank Buschmann zusammenzuarbeiten", kommentierte ein RTL-Sprecher den Coup in der "BamS". Ob sein Weggang auch mit Stefan Raab zu tun hat, die beiden sollen sich sehr nahe stehen.

Weitere Projekte mit dem Kommentator

Bereits im Juli war Buschmann zum ersten Mal bei RTL in der Spielshow "Ninja Warrior Germany" zu sehen und zu hören. "'Ninja Warrior' ist der Hammer! Ich liebe es, wenn Leute vollen Einsatz geben, vielleicht auch, weil ich ähnlich ticke. Ich freue mich riesig auf die Fortsetzung, aber auch die Arbeit mit der Redaktion, die ich fachlich und persönlich sehr schätzen gelernt habe. Und ich bin gespannt, welche neuen Ideen uns noch einfallen werden." Neben einer neuen Staffel im kommenden Jahr sind aber auch weitere Projekte in der Pipeline. Man arbeite an neuen Ideen im Unterhaltungsbereich, die RTL auf Buschmann zuschneiden und gemeinsam mit ihm umsetzen will.

Frank Buschmann

"Stefan Raab ist nicht zu ersetzen"

Frank Buschmann: "Stefan Raab ist nicht zu ersetzen"
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche