Filmtrilogie: "Smaragdgrün" löst die letzten Rätsel

Der dritte Teil der Edelsteintrilogie kommt diese Woche ins Kino - und nimmt den Zuschauer wieder mit auf eine spannende Zeitreise von Gwendolyn und Gideon

Film "Smaragdgrün", Kinostart 6.7. 2016

Der Film

Maria Ehrich

Maria Ehrich

Auch die romantischste Liebesgeschichte muss einmal zu Ende erzählt sein - zumindest wenn die Romanvorlage von Kerstin Gier nur drei Bände hat und mit "Smaragdgrün" nun der dritte Band in einen abendfüllenden Kinofilm verwandelt wurde. Zum Ende der gerade bei jungen Fans äußerst erfolgreichen "Edelstein-Trilogie" geben Gwendolyn und Gideon nochmal alles in Sachen Spannung und Herzschmerz. Gwendolyn (Maria Ehrich) fühlt sich von Gideon (Jannis Niewöhner) verraten. Schließlich hat er selbst ihr erzählt, sein Liebesgeständnis sei eine Lüge gewesen. Der Charmebolzen, in den sie sich verliebt hat, bleibt eine schwer einschätzbare Gestalt: mal macht er sie glücklich, mal verzweifelt sie an ihm.

Und ihr ebenso mysteriöser Gegenspieler, der Graf von Saint Germain (Peter Simonischek), bittet die junge Zeitreisende in diesem Teil zum endgültigen dramatischen Kampf. Doch vorher müssen Gideon und Gwendolyn gemeinsam in die Vergangenheit flüchten - es geht um eine Verschwörung, die über vergangenen Fehden hinausgeht. Es geht um die Unsterblichkeit.

Neben diesem großen Einsatz für das Finale punktet der Film mit tollen Kostüme, Action, Feuerwerke, Liebe, Tränen und einem echten Starensemble: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Rufus Beck, Kostja Ullmann, Katharina Thalbach, Emilia Schüle und Josephine Preuß.

"Smaragdgrün", die Fortsetzung zu "Rubinrot" und "Saphirblau", kommt am 7. Juli 2016 in die deutschen Kinos.

Der Trailer

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche