Filmfestival Venedig: "Gravity" eröffnet, spannende Nominierte

Für die Filmfestspiele in Venedig wurde eine Liste aller Filmen veröffentlicht, die bei der Veranstaltung gezeigt werden. Der Sci-Fi-Thriller "Gravity" mit George Clooney und Sandra Bullock läuft zwar nicht im Wettbewerb, eröffnet das Festival aber

Der Löwe als Symbol der Filmfestspiele von Venedig

Die Filmfestspiele in Venedig warten auch in diesem Jahr wieder mit spannenden Beiträgen auf.

Für die große italienische Veranstaltung, die dieses Jahr vom 28. August bis 7. September stattfindet, wurde am Donnerstag (25. Juli) von Festival-Direktor Alberto Barbera, 63, eine Liste mit den konkurrierenden Filmen veröffentlicht. "Gravity" mit Sandra Bullock und George Clooney steht dabei außerhalb des Wettbewerbs, wird aber die 70. Filmfestspiele eröffnen. Das Sci-Fi-Drama wird dort gleichzeitig seine Premiere feiern; es ist das erste Mal, dass ein 3D-Film das Festival einläutet.

Game of Thrones

Maisie Williams' Rückblick auf die Rolle als Arya Stark

Maisie Williams blickt zurück auf ihre Rolle als "Arya Stark"
Maisie Williams über das Leben als "Arya Stark" in "Game of Thrones" und was sie anderen Frauen damit sagen möchte
©Warner / Gala

Im Wettbewerb gegeneinander antreten werden unter anderem auch James Francos "Child of God", "Philomena", bei dem Judi Dench die Hauptrolle spielt und "Under the Skin", mit Scarlett Johansson.

In den Kategorien außerhalb des Wettbewerbs finden sich neben "Gravity" das gruselige Sequel des 2005 erschienenen australischen Schockers "Wolf Creek" und Paul Schraders frecher Film "The Canyons", der mit Schauspielerinnen wie der Skandalnudel Lindsay Lohan und dem ehemaligen Pornostar James Deen aufwarten kann. Für Gesprächsstoff ist also gesorgt.

In der Kategorie der Dokumentationen wurden Titel wie "Pine Ridge" und "Til Madness Do Us Part" aufgelistet.

Die Filmfestspiele in Venedig sind die ältesten, internationalen Filmfestspiele und finden an der Küste des Lido statt. Letztes Jahr konnte beispielsweise Spike Lee seinen Preis als bester Regisseur für 'Bad 25' mit nach Hause nehmen.

Filme im Wettbewerb:

Tom At The Farm, Regisseur: Xavier Dolan

Child Of God, Regisseur: James Franco

Philomena, Regisseur: Stephen Frears

La Jalousie, Regisseur: Philippe Garrel

The Zero Theorem, Regisseur: Terry Gilliam

Ana Arabia, Regisseur: Amos Gitai

Under The Skin, Regisseur: Jonathan Glazer

Joe, Regisseur: David Gordon Green

The Police Officer's Wife, Regisseur: Philip Groning

Kaze Tachinu, Regisseur: Hayao Miyazaki

Filmfestival

Venedig: die Spiele beginnen

Der südkoreanische Regisseur Kim Ki-duk gewinnt den "Goldenen Löwen" für seinen Film "Pieta".
Die isrealische Schauspielerin Hadas Yaron wird für "Fill The Void" zur besten Schauspielerin gekürt.
Noomi Rapace zeigt sich auf der Premiere von "Passion".
Robert Redford führt Regie und Shia LaBeouf spielt in dem Film "The Company You Keep".

22

The Unknown Known: The Life And Times Of Donald Rumsfeld, Regisseur: Errol Morris

Night Moves, Regisseurin: Kelly Reichardt

Sacro Gra, Regisseur: Gianfranco Rosi

Stray Dogs, Regisseur: Tsai Ming-liang

Filme außerhalb des Wettbewerbs:

Space Pirate Captain Harlock, Regisseur: Aramaki Shinji

Gravity, Regisseur: Alfonso Cuaron

Moebius, Regisseur: Kim Ki-duk

Locke, Regisseur: Steven Knight

Unforgiven, Regisseur: Lee Sang-il

Wolf Creek 2, Regisseur: Greg Mclean

Home From Home - Chronicle Of A Vision, Regisseur: Edgar Reitz

Gondola, Regisseure: Paul Rudish, Aaron Springer und Clay Morrow

The Canyons, Regisseur: Paul Schrader

Che Strano Chiamarsi Federico Scola Racconta Fellini, Regisseur: Ettore Scola

Walesa. Man Of Hope, Regisseure: Andrzej Wajda und Ewa Brodzka

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche