Filmfestival Cannes: Goldene Palme für Pitts umstrittenen Film

Das Familiendrama "Tree of Life" mit Brad Pitt und Sean Penn in den Hauptrollen ist in Cannes als bester Film ausgezeichnet worden

Allen Buhrufen zum Trotz hat das philosophische Familiendrama "The Tree Of Life" beim Filmfestival in Cannes den Preis als bester Film abgeräumt. "Fast alle von uns fanden den Film ziemlich irre", sagte der Jurypräsident Robert De Niro laut "Kino.de" bei der Preisübergabe.

Der Film des US-amerikanischen Regisseurs Terrence Malick hatte in Cannes gemischte Reaktionen hervorgerufen und für viel Gesprächsstoff gesorgt. Produziert wurde das Familienepos unter anderem von Hollywoodstar Brad Pitt, der neben Sean Penn auch die Hauptrolle übernahm. Der als kamerascheu geltende Regisseur Malick nahm die goldene Palme nicht persönlich entgegen.

Cannes 2011

Die schönsten Bilder vom Filmfestival in Cannes

Filmfestival Cannes: Es war wieder einmal ein gelungenes Filmfestival in Cannes. Auf Wiedersehen im nächsten Jahr.
Filmfestival Cannes: Jean Dujardin wird als "Bester Hauptdarsteller" geehrt. Der erste Moment nach der Bakanntgabe gehört ihm un
Filmfestival Cannes: Die Goldene Palme gibt es in diesem Jahr für den Film "The Tree of Life".
Filmfestival Cannes: Kirsten Dunst darf sich über die Darsteller-Palme freuen.

94

Über den Preis als beste Hauptdarstellerin durfte sich die US-Amerikanerin Kirsten Dunst freuen. Die Schauspielerin bedankte sich ausdrücklich bei ihrem Regisseur Lars von Trier, der zuvor wegen skandalträchtiger Aussagen ebenfalls unter geteilten Reaktionen des Festivals verwiesen wurde. Dunst spielt in von Triers Weltuntergangsfilm "Melancholia" eine Frau, die an Depressionen leidet.

Als bester Hauptdarsteller wurde Jean Dujardin geehrt. Er spielte die Hauptrolle in der in schwarz-weiß gedrehten Stummfilmkomödie "The Artist". Die Goldene Palme für die Beste Regie ging an von Triers Landsmann Nicolas Winding Refn. Der Däne wurde für seinen Actionthriller "Drive" ausgezeichnet. Und auch nach Deutschland gelangte eine der begehrten Trophäen: In der Nebenreihe "Un certain regard" bekam der deutsche Filmemacher Andreas Dresen den Hauptpreis. Sein Film "Halt auf freier Strecke" befasst sich mit Krebstod in der Familie.

Mit den Preisverleihungen ging am Sonntagabend (22. Mai) eines der bedeutendsten Filmfestivals zu Ende. In diesem Jahr waren besonders viele Stars von Angelina Jolie über Jodie Foster bis hin zu Johnny Depp an die Côte d'Azur gereist.

Den Ehrenpreis für sein Lebenswerk bekam der französische Schauspieler Jean-Paul Belmondo überreicht. In der Jury saßen in diesem Jahr unter dem Vorsitz von Hollywoodstar Robert De Niro unter anderem auch Uma Thurman und Jude Law.

sst

Brad Pitt, Jessica Chastain und Sean Penn bei der Vorstellung des späteren Siegerfilms "Tree of Life" in Cannes.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche