Fifty Shades of Grey: Versexter April im deutschen TV

Im April wird es in den deutschen Wohnzimmern heiß: Bei RTL ist "Fifty Shades of Grey" als Free-TV-Premiere zu sehen.

Der Erotik-Streifen "Fifty Shades of Grey" war der Skandal-Film aus dem Jahr 2015. Basierend auf dem ersten Band der Erotik-Trilogie von Autorin E. L. James erweckte Regisseurin Sam Taylor-Johnson die Buchfiguren Anastasia Steele und Christian Grey für die Kinoleinwand zum Leben. Am 23. April 2017 (20:15 Uhr, RTL) feiert der erste Teil nun Free-TV-Premiere in Deutschland, wie der Sender am Mittwoch mitteilte. Es kann heiß werden in den deutschen Wohnzimmern...

Darum geht's

Sarah Knappik

"Das war einfach nur Selbstschutz"

Sarah Knappik
Sarah Knappik war 2011 beim RTL-"Dschungelcamp" eine der schillerndsten Kandidatinnen.
©Gala / Brigitte

Studentin Anastasia Steele (Dakota Johnson) muss für die Universitätszeitung ein Interview mit dem 27-jährigen Milliardär Christian Grey (Jamie Dornan) führen. Grey tritt derart arrogant und anzüglich auf, dass sich die junge Frau völlig überrumpelt fühlt - ihr Fluchtimpuls weicht aber bald einer geheimen Faszination, der sie sich nicht entziehen kann. Unentrinnbar wird Anastasia in Christians Bann gezogen, der ihr eine ungeahnte Welt eröffnet...

Weltweiter Erfolg

Der erste Film spielte weltweit knapp 570 Millionen US-Dollar ein. Die Fortsetzung "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" ist am 9. Februar 2017 in den deutschen Kinos gestartet. Für den Soundtrack steuerte Popstar Taylor Swift gemeinsam mit Zayn Malik den Hit "I Don't Wanna Live Forever" bei. Der dritte und letzte Teil der Filmreihe wird 2018 folgen.

Der Roman stürmte die Bestsellerlisten und erwies sich als weltweites Phänomen: Insgesamt sind von der Trilogie - "Geheimes Verlangen", "Gefährliche Liebe" und "Befreite Lust" - bisher über 90 Millionen Exemplare verkauft und in 52 Sprachen übersetzt worden. Die Bücher zählen zu den rasantesten Erfolgsgeschichten der Literatur.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche