VG-Wort Pixel

Fernseh-Revival "Will & Grace" kommt zurück

Will & Grace
Will & Grace
© Action Press
Nach "Gilmore Girls" und "Fuller House" können sich Serien-Fans jetzt ziemlich sicher auf das Revival der Kultserie "Will & Grace" freuen

Nachdem 2006 nach acht Staffeln Schluss mit der NBC-Serie "Will & Grace" war, endete für den amerikansichen TV-Sender eine Ära. Nach "Seinfeld", "Frasier" und "Friends" ging die goldene Zeit der 90er-Sitcoms zu Ende. Während im "Central Perk" keine Wiedereröffnung in Sicht ist, könnten Will (Eric McCormack), Grace (Debra Messing), Karen (Megan Mullally) und Jack (Sean Hayes) New York schon bald wieder unsicher machen.

10 neue Folgen

Die Gerüchteküche wurde von Dauer-Gaststar Leslie Jordan (Beverly Leslie) angeheizt, der in einem Interview jetzt verriert, dass die Planung bereits im vollen Gange sei. Zehn Episoden habe NBC bereits geordert. Ob nun im Herbst 2017 wirklich mit einer 9. Staffel der Serie zu rechnen ist, können wir bisher allerdings trotzdem nicht sicher sagen. Fans warten aktuell noch sehnsüchtig auf eine offizielle Bestätigung Seitens des TV-Senders.

Will & Grace

Für US-Verhältnisse war die Sitcom zum Start im Jahr 1998 eine kleine Revolution. Im Fokus der Handlung stehen der homosexuelle Anwalt Will Truman, der mit seiner besten Freundin, der Innenarchitektin Grace Adler, zusammenlebt. Häufige Besucher in der WG sind Wills bester Freund, der quirlige Schauspieler Jack McFarland, und Grace' Assistentin, die alkohol- und tabelttenabhängige Millionärsgattin Karen Walker. Neben dem typischen Liebes- und Alltags-Chaos der Protagonisten steht vor allem Homosexualität als gesellschaftliches Phämonen im Vordergrund.

sfi Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken