Fantastic Four Studio streicht Kinostart


Superhelden-Filme ziehen immer, richtig? Falsch! "Fantastic Four" wurde zum Flop. Deswegen wurde die Fortsetzung nun offenbar gestrichen

Wenn es um Superhelden geht, werden Fortsetzungen meist beschlossen, bevor die erste Klappe gefallen ist. Die Neuauflage von "Fantastic Four" enttäuschte jedoch auf ganzer Linie und entpuppte sich auch an der Kinokasse als Flop. Nun hat das Studio den geplanten Starttermin von "Fantastic Four 2" am 9. Juni 2017 kommentarlos gestrichen.

Ob das Sequel damit komplett vom Tisch ist oder der Starttermin nur auf unbestimmte Zeit verschoben ist, steht noch nicht fest. Ursprünglich hatten US-Medien berichtet, Fox wolle an den Plänen für einen zweiten Teil festhalten.

"Fantastic Four" hatte miserable Kritiken bekommen und war von Gerüchten über ein Zerwürfnis zwischen Regisseur Josh Trank und den Produzenten überschattet. In einem mittlerweile gelöschten Tweet hatte er sich von dem fertigen Film distanziert - dieser entspreche nicht der Version, die er ursprünglich gemacht habe.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken