Fanpost 2: Fler reagiert auf Disstrack von Kollegah

Mit dem Disstrack "Fanpost 2" will Kollegah seinen Rap-Rivalen Fler vernichten. Der hat nun in einer ersten Stellungnahme darauf reagiert

Es ist einer der langlebigsten Streits in der deutschen Rap-Szene. Nun hat (32, "King") zu einem - seiner Meinung nach - finalen Schlag gegen Fler ausgeholt. Am Freitagabend veröffentlichte er den Disstrack "Fanpost 2" auf Youtube. Darin vernichtet er in über 18 Minuten seinen Rap-Kontrahenten Fler (34, "Level") sowohl verbal als auch visuell. Doch Fler findet das Ganze scheinbar weniger lustig und hat über sein Label Maskulin das Video auf Youtube zunächst sperren lassen. Für die Fans von Kollegah war das die peinlichste Art um K.o. zu gehen, wie auf Facebook und Twitter zu lesen ist.

Zwischen Betrug und Klage-Streit

Stars und ihre extremen Geldgeier-Eltern

Von der eigenen Mutter ums Geld gebracht? So scheint es Mischa Barton ergangen zu sein. Mama Nuala soll der Anklage zufolge Teile des hartverdienten Geldes ihrer Tochter auf ihr eigenes Konto abgezweigt haben.
Wenn ein Elternteil den Job des Managers übernimmt, endet das oftmals im Geld-Streit. Die Erfahrung muss auch Weltmeister Mesut Özil machen. Er fordert Ende letzten Jahres eine Rückzahlung von einer Million Euro von seinem Vater Mustafa, nachdem er diesen als Manager aus familiären Gründen entlassen hatte. Der geplante Prozess findet jedoch nicht statt. Die Özil-Männer einigen sich außergerichtlich.
Botox, Extensions, Beauty-Ops - Leighton Meesters Mutter Constance lässt es sich 2011 richtig gut gehen. Die 7.000 Euro, die ihr Leighton monatelang überweist, sind ursprünglich jedoch nicht für ihr Aussehen, sondern für wichtige Medikamente für ihren Sohn Alexander vorgesehen. Als Leighton davon erfährt, beginnt ein bitterböse Klage-Streit zwischen den Meester-Frauen.
Happy Family? Das war einmal! Seit Britney Spears' Zusammenbruch in 2008 kommt es immer wieder zu Streitigkeiten rund ums Geld. Da mischt vor allem Vater Jamie ganz vorne mit, dessen Job seither Britneys Vormundschaft ist. 2014 fordert er eine "Gehaltserhöhung" auf knapp 200.000 Euro pro Jahr.

9

Doch Kollegah hat vorgesorgt und das Video zu seinem Punchline-getränkten Disstrack auf mehreren Videoportalen sowie einer eigens eingerichteten Website hochgeladen. Auch Fler selbst hat auf Twitter bereits eine erste Stellungnahme abgeliefert. Und der Inhalt überrascht nach all den Anfeindungen ein wenig. Denn er finde zwar das Video gut und lobt auch die Produzenten, doch dass seine Mutter und Frau genannt werden, gefällt ihm weniger. Diese Parts sollten - so Flers Wunsch - zensiert werden. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Maskulin das Video auf Youtube sperren ließ.

Dass der Disstrack am 2. September veröffentlicht wurde, war dabei sicher kein Zufall. Denn genau an diesem Tag war auch Release Date von Flers neuem Album "Vibe". Somit könnte auch der 9. Dezember ein spannender Tag im nunmehr siebenjährigen Streit zwischen den beiden Rappern werden. Denn für diesen Tag hat Kollegah wiederum sein neues Album "Imperator" angekündigt. Mal sehen, ob Fler zum Gegenschlag ausholt...

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche