VG-Wort Pixel

Exklusiver Clip "Jobs"

Ashton Kutcher erweckt in der Filmbiografie "Jobs" den "Apple"-Gründer Steve Jobs zum Leben. Gala.de zeigt einen exklusiven Clip vor dem DVD-Start am 27. März 2014

Steve Jobs (Ashton Kutcher) hat seine ganz eigene Erfolgsstrategie, für die er auch seinen Kumpel "Steve Wozniak" (Josh Gad) begeistern kann. Die beiden lernen sich im Jahr 1976 kennen, nachdem Jobs sein Studium geschmissen hat und nur noch formlos ein paar Kurse besucht. Zusammen tüfteln sie stundenlang in ihrer Garage, mit der Vision, in den siebziger Jahren einen modernen Computer für den alltäglichen Gebrauch zu erschaffen. 1976 gründen sie das Unternehmen "Apple Computer", für dessen erstes Produkt "Apple I" sie bereits Bestellaufträge erhalten.
Der Investor "Mike Markkula" (Dermot Mulroney) sorgt für einen Aufstieg der Firma und das Team kümmert sich um neue Projekte. Sie stellen neue Mitarbeiter ein, treiben die Entwicklung voran und präsentieren den "Apple II" ein Jahr später bei einer Konferenz. Durch Innovation wird das Unternehmen immer bekannter und erfolgreicher. Doch der Aufstieg bringt auch Probleme mit sich und zwischen den Kollegen entstehen Konflikte. "Steve Jobs" liefert sich mit dem Geschäftsführer "John Sculley" (Matthew Modine) einen internen Machtkampf und auch privat gerät der Firmengründer immer mehr in Schwierigkeiten und setzt seinen Beruf aufs Spiel.

"Jobs" ist die erste Filmbiografie über den berühmten US-Amerikaner und stellt die Zeit zwischen 1971 und 2001 dar, in denen sich Steve Jobs vom Studienabbrecher zu einem der erfolgreichsten Unternehmer der Computerindustrie entwickelte. In dem exklusiven Making-Of spricht der Regisseur Joshua Michael Stern über die Meisterleistung von Ashton Kutcher in der Hauptrolle und seine Ähnlichkeit mit dem Tycoon. Der Clip erlaubt einen Einblick in die Dreharbeiten und die Schauspieler erzählen von ihren spannenden Erfahrungen. Nachdem der Film 2013 - knappe zwei Jahre nach Steve Jobs' Tod - in den USA veröffentlicht wurde, ist er in Deutschland ab dem 27. März 2014 auf DVD erhältlich.

ija

Mehr zum Thema