Enrique Iglesias: Wehe, wenn er eifersüchtig wird …

Latino-Popstar Enrique Iglesias über Erfolgsdruck, schwule Fans - und was er macht, wenn andere Männer sich nach seiner Freundin umdrehen

Die Empfangsdame hinter dem Tresen des noblen Londoner Hotels "The Langham" gibt sich unwissend. "Wie war der Name? Iglesias? Ich glaube, Sie irren sich. Jemand mit diesem Namen logiert bei uns nicht." Enrique Iglesias weiß, wie man als Popstar dezent durch die Welt reist und die Fans ab und an ein bisschen auf Abstand hält. Zur Camouflage- Taktik gehört es auch, sich unauffällig zu kleiden. Beim Treffen mit "Gala" - wir fanden ihn schließlich nahe der Lobby - trägt er G-Star-Jeans und T-Shirt, dazu Adidas-Sneakers und Baseball-Cap. Groß ist er. An die 1,90 Meter. Und drahtig. Bei der Begrüßung springt er lachend vom Sessel auf.

Beats zum Tanzen: Für sein neues Album "Sex And Love" holte sich Enrique Iglesias prominente Unterstützung unter anderem von Kylie Minogue, Jennifer Lopez und Pitbull. Enriques zehntes Studioalbum ist ein Mix aus Latin-Pop, House, Elektro und Reggae. Der Song "Bailando" stürmte als höchster Neueinstieg die Billboard Hot 100.

Bis heute hat der Sohn von Julio Iglesias, dem mittlerweile 70-jährigen samtstimmigen Latino-Womanizer, mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft. Damit ist er auf dem besten Weg, zu seinem Dad aufzuschließen, der neben Elvis und Michael Jackson zu den erfolgreichsten Einzelinterpreten aller Zeiten gehört.

"Bachelor in Paradise" 2019

Diese Kandidaten sollten Sie sich merken

"Bachelor in Paradies"
Welche TV-Singles bei "Bachelor in Paradise" für ordentlich Aufmerksamkeit sorgen könnten, sehen Sie im Video.
©Gala

Singende Schauspieler

Diese Stars haben Musik im Blut

In der Schauspielbranche ist Kiefer Sutherland kein unbeschriebenes Blatt, wurde mehrfach für seine schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet. Doch auch musikalisch hat der 52-Jährige einiges auf Lager. 2016 brachte er das Album "Down in a Hole" auf den Markt. 
Mit seiner Band "The Jazz Kids" tritt Schauspieler Tom Schilling in Hannover auf. Es gibt sogar ein Debütalbum, mit dem Namen "Vilnius".
Überraschungsgast bei Coldplay: Chris Martin bittet plötzlich Schauspieler Michael J. Fox auf die Bühne. Gemeinsam spielen sie die Hits aus dem Film "Zurück in die Zukunft".
Im Kino ist Bruce Willis meistens dafür zuständig die Welt zu retten. Auf der Bühne beweist der Schauspieler aber auch seine musikalische Seite. Seine Platte "The Return of Bruno" beispielsweise ist mit Platin ausgezwichnet worden.

32

Enrique Iglesias ist von Miami nach Europa gekommen, um sein neues Abum "Sex And Love" zu promoten. Der Titel enthält zwei seiner Lieblingsthemen, wie er schon bald verrät. "Sex und Liebe sind doch mit das Wichtigste im Leben. Jeder braucht es. Und die Glücklichen finden tatsächlich beides." Schelmisches Grinsen …

Seit mehr als zehn Jahren ist der in Madrid geborene Beau mit der ehemaligen russischen Tennisspielerin Anna Kurnikova zusammen. "Auch wenn das schon eine kleine Ewigkeit ist - Anna und ich sind sehr glücklich miteinander." Wenn er von seiner Freundin spricht, leuchten seine Augen noch mehr als sonst. Liebe und Beziehung - ist das immer Fun, Fun, Fun? "Es ist oft harte Arbeit", lenkt er ein. "Das gilt auch, wenn man reich oder berühmt ist. Aber wenn man gemeinsam schwerere Zeiten durchgestanden hat und wenn dann wieder gute Zeiten kommen, fühlt man sich wie ein Glückspilz." Was ist mit Eifersucht? "Anna ist nie eifersüchtig. Sie bleibt immer cool, auch wenn meine Fans etwas wilder werden." Umgekehrt sieht es anders aus. "Ich werde viel eher eifersüchtig. Anna ist eine tolle Frau, und natürlich drehen sich die Männer nach ihr um." Wie ist er denn, wenn die Eifersucht aufsteigt? "Dann habe ich zwei Tage lang schlechte Laune!"

Nach Enrique schauen sich Männer wie Frauen um, egal ob er zu Hause in Miami am Strand entlangspaziert, New Yorker Clubs besucht oder einfach nur am Flughafen London-Heathrow landet. Er freut sich über die Aufmerksamkeit. "Ich mag es, wenn mich die Leute auf der Straße um ein Foto oder ein Autogramm bitten. Das zeigt mir, dass sie mögen, was ich mache. Wenn ich meine Karriere als Sänger nicht mehr hätte, wüsste ich ehrlich gesagt nicht, was ich sonst machen sollte. Also rackere ich mich ab, damit alles möglichst lange gut weiterläuft."

Besonders glücklich macht ihn, dass er so viele schwule Fans hat. "Ich bin sehr dankbar, dass meine Musik oft in schwulen Clubs gespielt wird", sagt er. "Die Gigs in den Gay Clubs gehören zu meinen Lieblingsauftritten." Warum? "Weil ich dort die stärkste Energie spüre. Dieses Publikum ist ungeheuer enthusiastisch. Und übrigens: Sie sind auch die treuesten Fans."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche