VG-Wort Pixel

Emmys 2012 Die Nominierungen stehen fest


Bereits zum 64. Mal wird der berühmte Fernsehpreis "Emmy" in den USA verliehen. Nun wurden die diesjährigen Nominierten bekanntgegeben

Am 23. September 2012 gehen die "Emmy Awards" in eine neue Runde und küren unter der Leitung von Gastgeber Jimmy Kimmel herausragende Leistungen aus der Welt der Fernsehserien. Jetzt steht auch fest, wer sich vielleicht über eine Auszeichnung freuen darf. Die alljährliche Emmy-Verleihung ist einer der wichtigsten Abende im Kalender der TV-Stars und ein großes Branchentreffen.

Unter den Nominierten finden sich neben einigen Dauergästen wie "The Big Bang Theory" als beste Comedy-Serie und Jon Cryer als bestem Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie - für seine Rolle als Allen Harper in "Two and a Half Men" - auch Serien aus Übersee. So wurde die britische Krimi-Serie "Sherlock" mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle für 13 Emmys nominiert. In Deutschland liefen die ersten beiden Staffeln mit drei Folgen in der ARD, zuletzt um Pfingsten herum. Im Fokus der Nominierungen steht die Folge "A Scandal in Belgravia".

Grund zur Freude dürfte es auch für die Macher der Drama-Serie "Mad Men" geben. Diese wurde ganze 17-mal nominiert, unter anderem für bestes Drama und für ihre Hauptdarsteller Jon Hamm und Elisabeth Moss, die jeweils als bester Hauptdarsteller und beste Hauptdarstellerin nominiert wurden. Mit "Boardwalk Empire", "Downtown Abbey", "Dexter", "The Good Wife", "Breaking Bad" sowie "Nurse Jackie", "Modern Family" und "30 Rock" sind auch weitere etablierte Serien unter den Preiskandidaten.

Neu dabei ist in diesem Jahr das CIA-Drama "Homeland" mit seinen prominenten Hauptdarstellern Claire Danes und Damian Lewis. Auch die Serien "Veep" und "Girls" sind Neueinsteiger im Emmy-Kampf.

Für den deutschsprachigen Raum hat sich der Sender "TNT Serie" die Übertragungsrechte gesichert und zeigt sowohl den Roten Teppich wie auch die Verleihung.

jhi

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken