EM 2016: Shitstorm-Pranger vom ZDF

Über Claudia Neumann brach nach dem von ihr kommentierten Spiel Italien gegen Schweden bei der diesjährigen Europameisterschaft ein Shitstorm herein. Das ZDF stellte die teils diskriminierenden Posts seinerseits via Facebook an den öffentlichen Pranger

Das ZDF prangert auf Facebook einen teilweise diskriminierden Shitstorm an.

ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann musste sich nach dem EM-Spiel Italien gegen Schweden einige Kritik gefallen lassen - oftmals auch in diskriminierender Art und Weise. Ihr Sender wollte sich das nicht gefallen lassen und hat einige Posts seinerseits öffentlich ausgestellt, um eine Diskussion über derartiges Verhalten anzuregen.

ZDF macht Beleidigungen zum Thema

Auf dem Facebook-Account der ZDFheute-Redaktion ist eine Auswahl der beleidigenden Post einzusehen. Eingeleitet wird der Post mit der Feststellung, dass es für manche Männer scheinbar immer noch ein großes Problem sei, wenn eine Frau ein EM-Spiel kommentiert. Abschließend ist der Beitrag mit dem Hashtag #fassungslos versehen.

Zweite Halbzeit beim Spiel Italien gegen Schweden - und bei den Kollegen von ZDF Sport tobt der Shitstorm. Weil mit...

Gepostet von ZDF heute am Freitag, 17. Juni 2016

Reaktionen auf den Pranger

Die Reaktionen auf den Shitstorm-Pranger vom ZDF fielen größtenteils positiv aus. Viele Kommentare verteidigten Neumann und verurteilen die diskriminierende Kritik an der Sport-Kommentatorin. Letztendlich konnten sich viele User auf folgendes Fazit einigen: Kritik ja, aber niemals diskriminierend und/oder sexistisch.

EM 2016

Vive la Fußball

Freud und Leid liegen im Finale Frankreich gegen Portugal nah beieinander: Superstar Ronaldo muss nach nur 25 Minuten Spielzeit wegen einer schmerzhaften Knieverletzung ausgewechselt werden.
Trotz des Dramas gewinnt sein Team überraschend durch ein 1:0 in der Nachspielzeit. Portugal ist damit neuer Europameister - und Ronaldo kann wieder jubeln.
Jogi Löw ist aufgrund der Halbfinal-Niederlage des deutschen Elf gegen Frankreich schwer enttäuscht. Im ZDF-Interview nach dem Spiel lässt er seine Zukunft als Bundestrainer offen. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2018 läuft, antwortet er auf die Frage, ob er im August bei Freundschaftsspiel gegen Finnland auf der Bank sitzen werde, eher zögerlich: "Ich denke mal".
Die französische Nationalmannschaft freut sich über den Sieg. 2:0 gewinnen die Gastgeber gegen Deutschland. Antoine Griezmann schießt beide Tore.

130

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche