Elyas M'Barek + Armin Rohde: Twittern auf der Couch

Quoten-Tief für "Wetten, dass..?" und nicht nur die Zuschauern langweilen sich: Die Gäste Elyas M'Barek und Armin Rohde twitterten während der Sendung

Wetten,dass

Kein Respekt für "Wetten, dass..?": Die Schauspieler Armin Rohde und Elyas M'Barek griffen am Samstag (9. November) während der Show von Markus Lanz gelangweilt zum Handy, um via Twitter zu lästern. Schon kurz vor der Sendung hatte Rohde gewohnt herb verkündet: "Nur noch 11% Akku und keine freie Steckdose - am Sofa gibts auch keine - werde mir wohl Gespräche aufzwingen lassen." Später twitterte er dann hämisch: "ist 'Wetten dass' zu Ende? hab trotz Aspirin wegen Fieber nix mitgekriegt und gleich ist auch der Akku platt."

Sein Kollege Elyas M'Barek schrieb sich unterdessen munter mit dem Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin ("Türkisch für Anfänger") hin und her. Dieser unkte über die vorhersehbaren Fragen von Lanz: "Bereite dich mal lieber auf deine migrationsfragen auf der couch vor." Auf M'Bareks Hinweis, der Südtiroler Lanz habe doch selbst Migrationshintergrund, scherzte Dagekin: "Meinst du weil er von RTL kommt?".

Doch tatsächlich musste der Münchner M'Barek später im Interview berichten, dass er kein Arabisch spricht. "Nein, du auch nicht, oder?", fragte er Lanz schlagfertig zurück.

Längst ist es normal geworden, dass sich die prominenten Gäste von "Wetten, dass..?" hinterher über die Sendung beschweren. Nachdem im vergangenen Jahr Tom Hanks bereits öffentlich über die Länge der Show gestöhnt hatte, gab Robbie Williams erst kürzlich wieder Tipps, wie man den Besuch bei Lanz möglichst kurz hält. "Ich arrangiere das immer so, dass ich reingehe, meinen Song mache, fünf Minuten auf dem Sofa sitze und wieder verschwinde", lästerte er in einer britischen Radiosendung.

Kein Wunder also, dass sich Rohde und M'Barek anderweitig Ablenkung suchten - und damit auch die restlichen Gäste auf der Couch unterhielten. So versuchte Elyas M'Barek auf einen Twitter-Vorschlag von Bora Dagtekin hin, in den Ausschnitt seiner ehemaligen "Doctor's Diary"-Kollegin Diana Amft zu fotografieren. "scheiße frau doktor hats gemerkt! haha", twitterte er zu einem verwackelten Bild aus der Show. Doch nicht nur die Stars, auch die Zuschauer sind mittlerweile gelangweilt: Mit einer Einschaltquote von 6,55 Millionen erreichte die aktuelle "Wetten, dass"-Sendung laut "dwdl.de" ein neues Tief. Die Show scheint einfach nicht zu ihrer alten Form zu finden.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche