Eddie Clarke (†): Letzter Motörhead-Gründer ist tot

Die Rock-Welt trägt Trauer: In Person von Eddie Clarke ist das letzte verbliebende Gründungsmitglied der Band Motörhead gestorben

Mit diesem Bild gedenkt die Band Motörhead ihrem verstorbenen Gründungsmitglied Eddie Clarke

Mit Eddie Clarke ist das letzte Gründungsmitglied der britischen Rock-Band Motörhead ("Under Cöver") von uns gegangen.

Letzter Motörhead-Gründer ist tot

Der auch als "Fast Eddie Clarke" bekannte Ex-Gitarrist ist im Alter von 67 Jahren am Mittwoch, den 10. Januar, verstorben. Das gab die Band in einem langen Text auf ihrer offiziellen Facebook-Seite bekannt und veröffentlichte dazu ein Schwarz-Weiß-Bild des Musikers.

Eddie Clarke stirbt friedlich im Krankenhaus 

 Er war der letzte Musiker von der dreiköpfigen Originalbesetzung, die im Jahr 1975 die weltberühmte Band Motörhead gründete. Schlagzeuger (†61) starb am 11. November 2015, Frontmann (†70) folgte nur wenig später am 28. Dezember 2015. Clarke folgte nun. Er sei "friedlich in einem Krankenhaus" gestorben, in dem er sich wegen einer Lungenentzündung befand.

Bereits 1982 stieg Clarke aus der Gruppe aus, nachdem es schwerwiegende kreative Differenzen wegen der Platte "Iron Fist" gab. Jedoch wirkte der in London geborene Musiker immer wieder bei Live-Auftritten von Motörhead mit.

Unsere Video-Empfehlung zum Thema:

John Wayne & Co.

Sie waren die Draufgänger Hollywoods

James Dean (†) bewirbt sich im Chateau Marmont eindrucksvoll für die Hauptrolle in "... denn sie wissen nicht, was sie tun".
Männer wie James Dean oder John Wayne waren als Draufgänger und Frauenhelden bekannt. Sie prägten das alte Hollywood und sind auch nach ihrem Tod noch weltberühmt.
© Gala


Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche