VG-Wort Pixel

Echo-Abschaffung Sophia Thomalla platzt der Kragen

Sophia Thomalla
© Getty Images
Die meisten Promis befürworten die Abschaffung des Echos - Sophia Thomalla jedoch ist anderer Meinung

Der Skandal um den Echo geht weiter. Am gestrigen Mittwoch verkündete der Vorstand des Bundesverbandes Musikindustrie, dass es den Musikpreis in Zukunft nicht mehr in der bisherigen Form geben wird. Anlass zu dieser radikalen Entscheidung gab die Preisvergabe an die Rapper Kollegah, 33, und Farid Bang, 31, in dessen Song "0815" eine Textzeile als antisemitisch kritisiert wird. Viele Stars wie Andreas Bourani, 34, und Thomas D, 49, reagierten auf diese Nachricht überwiegend positiv. Doch es gibt auch Promis, die der Entscheidung kritisch gegenüberstehen. So zum Beispiel Sophia Thomalla, 28.

Sophia Thomalla reagiert ironisch

Die 28-Jährige vertritt eine klare Meinung, was die Zukunft des Echos betrifft - und die ist das genaue Gegenteil von der ihrer Kollegen. "Ja genau lieber BVMI, Lasst uns unseren einzigen Publikumspreis, den wir haben in einen Award verwandeln, der genauso funktioniert wie die meisten Filmfestivals", beginnt Sophia ihr ironisches Statement auf Instagram, das sie mit einem genauso ironischen Foto von sich ergänzt.

Verteidigung von Rammstein

Dann geht das Model sogar noch auf ihren Ex Till Lindemann, 55, ein, den sie an dieser Stelle verteidigt. "Jury entscheidet, welcher Film der Beste ist. Nämlich der, den noch keine Sau gesehen hat. Damit Bands wie Rammstein, die weltweit Millionen Platten verkaufen und Sängerinnen wie Helene Fischer nie wieder einen Preis kriegen, weil der eine sich vom rollendem 'R' gestört fühlt und die andere Schlagermusik nicht mag." Wichtig an dieser Stelle: Sophia ärgert sich nicht in erster Linie über die Kritik an den beiden Rappern, sondern darüber, dass sich keine Gedanken darüber gemacht wird, wen man auftreten lässt und wen vielleicht besser nicht.

Duett mit Verona Pooth

Doch zum Ende ihres Kommentars haut Sophia noch einen Witz raus: "Andererseits wachsen endlich meine Chancen auf einen Musikpreis 2019. Ich hab da so eine Idee. Ein Duett mit Verona Pooth. Ihr dürft ruhig Angst haben." Na, auf dieses Duett freuen wir uns aber ganz besonders.   

jno Gala

Mehr zum Thema