DVD-Tipp: "Ein mutiger Weg"

Angelina Jolie in ihrem filmischen Herzensprojekt. "Ein mutiger Weg" erzählt die Geschichte der Journalistin Mariane Pearl, die verzweifelt versucht, ihren in Pakistan entführten Mann zu finden, bevor er getötet wird - jetzt auf DVD. Mit Gewinnspiel

Angelina Jolie in "Ein mutiger Weg"

Angelina Jolie in "Ein mutiger Weg"

Ihre Stimme wirkt rauer, ihre Augen wirken runder und ihre Haare krauser als sonst, wenn in "Ein mutiger Weg" in die Rolle der Journalistin Mariane Pearl schlüpft. Denn Mariane Pearl hat neben niederländischen auch afro-kubanische Vorfahren, und als Jolie diese Rolle bekam, hieß es sofort: Man hätte doch bitte lieber die dunkelhäutige in Betracht ziehen sollen als die weiße Angelina. Warum es dennoch eine großartige, richtige Wahl war, zeigt sich im Film und seiner Entstehung: Für Angelina Jolie war diese Geschichte eine echte Herzensangelegenheit.

Eine letzte Umarmung von Mariane und Daniel Pearl, ein paar letzte Worte per Handy - dann ist er fort

Eine letzte Umarmung von Mariane und Daniel Pearl, ein paar letzte Worte per Handy - dann ist er fort

Die Geschichte eines Ehepaares, Mariane und Daniel, beide Journalisten und zeitweilig in Karatschi, Pakistan, daheim. Auf dem Weg zu einem Interview mit einem einheimischen religiösen Führer wird Daniel entführt, die im sechsten Monat schwangere Mariane wartet vergeblich auf ihren Mann. Aber nicht untätig: Zusammen mit lokalen Verbündeten versucht sie, dem undurchsichtigen Netz aus Informanten, Kontakten und Quellen, die Daniel zu seinem Treffen geführt haben, auf die Spur zu kommen. Es werden harte Tage für Mariane: Hochschrecken bei jedem Telefonklingeln. Anrufe, die ins Leere laufen. Eine Wandtafel voller Namen. Polizei vor der Tür. Freunde und Feinde. Angst und Hoffnung, so nah beieinander. Und am Schluss die Gewissheit, dass ihr Sohn seinen Vater nie kennenlernen wird - der ist tot.

Es ist eine wahre Geschichte. Der Journalist Daniel Pearl, der für das "Wall Street Journal" arbeitete, wurde 2002 von Terroristen in Pakistan getötet. Der Film beruht auf dem Buch "A Mighty Heart", das seine Witwe später veröffentlichte. Diese Authentizität transportiert der Film - durch seine Darsteller, durch seine Kameraführung und durch seine Entstehung - in geradezu beklemmender Art und Weise. Während der fünfwöchigen Aufnahmen in dem Haus, das die Heimat der Pearls darstellen sollte, lebte das Team auf engem Raum zusammen. Bis die Beteiligten nach eigenen Angaben zwischen Arbeitszeit und Freizeit kaum noch einen Unterschied machen können. Mit Handkamera und in langen Takes kommt der Zuschauer den Personen ganz nahe, wirken die Szenen nicht wie abgedreht, sondern so, als ob hier wirklich Menschen miteinander interagieren.

Zwei Frauen auf der Suche nach Hinweisen: Mariane Pearl (Angelina Jolie) und ihre Freundin und Recherchepartnerin

Zwei Frauen auf der Suche nach Hinweisen: Mariane Pearl (Angelina Jolie) und ihre Freundin und Recherchepartnerin

Leicht wird es dem Zuschauer des Kriegsdramas dabei nicht gemacht. So viele Namen und so viele Akzente treffen aufeinander, dass man sich manchmal die dauerhafte Einblendung von Übersichtstafel und Untertiteln wünscht. Wenigstens Letzteres ist ja möglich und erleichtert das Anschauen enorm. Dennoch: Erfolgreich war der Film im Kino nicht. Gerade mal zehn Millionen Dollar verdiente die Filmfirma Paramount Vantage in den USA in den Kinos, weitere zehn Millionen kamen durch die weltweiten Einspielergebnisse dazu. Ein verschwindend geringer Betrag für einen Film mit einem veritablen Hollywoodstar wie Angelina Jolie. Der noch dazu beherzt und unermüdlich für dies Projekt warb und der Presse Rede und Antwort stand.

Gerade Jolie, engagiert in Krisengebieten, Gelegenheitsjournalistin für die "Washington Post" und leidenschaftliche Mutter einer internationalen Kinderschar, steht mit vollem Herzen hinter dem Appell des Films: Verstand, Verständnis, Verständigung. Jolie und Mariane Pearl, die sie spielte, haben sich im Leben hinter der Leinwand angefreundet. Als die beiden den Film 2007 in Cannes präsentierten, sah man ihre Söhne später gemeinsam am Strand spielen. Über Mariane Pearl sagte Jolie bewundernd: "Sie ist ein Mensch, der das Schlimmste durchgemacht hat und daraus hervorgegangen ist als jemand, der weiterhin den Dialog will."

Gewinnspiel

DVD: "Ein mutiger Weg"

Zu gewinnen: die DVD zu "Ein mutiger Weg"

Am 29. Mai erscheint "Ein mutiger Weg" auf DVD bei "Paramount". Vielleicht werden sich Filmbegeisterte und auch die Fans von Angelina Jolie ja auf dem heimischen Sofa die Zeit nehmen, in den politisch immer noch aktuellen, aber etwas spröden Stoff einzusteigen und sich Angelinas Lieblingsprojekt anzuschauen.

Zum DVD-Start verlosen wir

10 Mal die DVD zu "Ein mutiger Weg"

Und für alle, die mit mit Laptop, iPod oder iPhone gerne immerzu kommunikationsbereit sind, zusätzlich

drei Gutscheine von Redmaloo (für ein mac sleeve und eine Kabeltasche) im Wert von jeweils 135 Euro. Die Gewinner können sich Farbe, Größe und Material im Onlineshop unter www.redmaloo.de selber aussuchen.

Zu gewinnen: Gutscheine für Designprodukte von redmaloo

Zu gewinnen: Gutscheine für Designprodukte von redmaloo

Unter dem Namen redmaloo produzieren die Designerinnen Jula Tüllmann und Katja Hettler hochqualitative, formvollendete und alltagstaugliche Taschen, Wraps und Wallets für Laptops, iPhone, iPods inklusive Zubehör, die in puncto Design und Funktionalität Maßstäbe setzen.



Hier geht es zum Gewinnspiel

Mehr zum Thema

Star-News der Woche