"Das Duell um die Welt": Jeannine Michaelsen lässt Männer alt aussehen

Beim "Duell um die Welt" wurde es mal wieder extrem hart - besonders für die Frauen. Jeannine Michaelsen tauchte unter einer Eisplatte entlang.

Jeannine Michaelsen

Wow, was für eine Leistung in der gestrigen Folge (5. Oktober) von "Das Duell um die Welt". Jeannine Michaelsen, 37, zeigt bei ihrer Aufgabe echte Frauenpower und weist nicht nur Joko Winterscheidt, 40, und Klaas Heufer-Umlauf, 36, sondern auch die restlichen (männlichen) Teilnehmer in ihre Schranken.

Charlotte Roche kennt keinen Schmerz

Schon bei der letzten Folge ließ Moderatorin und Autorin Charlotte Roche, 41, alle bisherigen Promi-Freunde von Joko und Klaas und besonders die beiden Wettstreiter selbst alt aussehen, als sie die wohl härteste Aufgabe aller Zeiten bezwang, indem sie sich in Russland Titanbolzen unter die Rückenhaut stechen ließ und mit diesen von einer Brücke sprang. Das Publikum tobte, die Fernseh-Zuschauer staunten und selbst Joko und Klaas wurden auf einmal ganz kleinlaut.   

Manuela Reimann

Mit dieser Veränderung macht sie ihre Fans sprachlos

Die Reimanns
Die Kult-Auswanderin Manuela Reimann teilt ihr Leben gerne auf Instagram mit ihren Fans. Jetzt zeigt sie eine krasse Typveränderung.
©Gala

Jeannine Michaelsen zieht Aufgabe eiskalt durch

Gestern Abend folgte dann die Fortsetzung der weiblichen Dominanz beim "Duell um die Welt". Denn was Klaas damals selbst nicht geschafft hat, zieht Jeannine knallhart durch: Sie taucht nur in einem Kleid unter einer Eisplatte durch.

Nun gut, auch die Moderatorin hatte mächtig Respekt vor der Aufgabe. Die Angst vor dem eiskalten Wasser war Jeannine deutlich anzusehen. Und trotzdem glitt die 37-Jährige ins Wasser, atmetet ein paar mal tief durch und tauchte los - so wild entschlossen, dass sie sogar an dem Loch vorbei schwamm, durch das sie doch eigentlich wieder auftauchen sollte. Doch am Ende ging alles gut und Jeannine ergatterte den Punkt für Joko.

Die Männer können nicht mithalten

Diese Aufgabe war definitiv der Höhepunkt des Abends. Anschließend wurde es leider etwas zäh und fast schon langweilig. Aber wie sollen die anderen Kandidaten da auch mithalten können? Man muss sich das mal vorstellen: Charlotte Roche lässt sich vier Titanbolzen in den Rücken stechen und absolviert damit einen Bungee-Sprung und Jeannine Michaelsen taucht nur in einem Kleid unter einer Eisplatte entlang.

Da kann es ja fast nur ein bisschen lächerlich wirken, wenn H.P. Baxxter, 55, durch ein Horrorhaus in Polen (nicht mal alleine, sonder mit einem Team aus Kamera- und Tonmännern) läuft oder Edin Hasanovic, 27, einen Heißluftballon landet. Sicherlich auch keine leichten Aufgaben, klar - aber Jeannine Michaelsen bewies an diesem Abend ganz deutlich, dass sie die Härteste aus dem Duell-Team ist ... nach Charlotte Roche wohlgemerkt.

Verwendete Quellen: ProSieben "Das Duell um die Welt"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche