VG-Wort Pixel

DSDS-Finalist Michel Troug Trauriges Schicksal für Dieter-Bohlen-Liebling

DSDS-Finalist Michel Truog
DSDS-Finalist Michel Truog
© MG RTL D / Stefan Gregorowius
DSDS-Finalist Michel Troug hat ein schweres Schicksal zu tragen. Bei seiner Mutter ging eine Operation schief

Eigentlich könnte DSDS-Kandidat Michel Truog gerade gar nicht glücklicher sein. Zusammen mit seinen Mitstreitern Michael Rauscher, Marie Wegener und Janina El Arguioui zog der Schweizer vergangenen Samstag ins Finale der Castingshow ein. Der 26-Jährige gilt als Dieter Bohlens absoluter Favorit, bekam beim ersten Casting sogar die "Goldene CD" und kam damit sofort in den Südafrika-Recall. Die besten Chancen auf den Sieg hat Michel auf jeden Fall.

Michel Truog kämpft für seine Mutter

Doch so glücklich der ausgebildete Maurer auch derzeit sein dürfte, hinter all dem Erfolg verbirgt sich ein trauriges Schicksal. Seine Mutter sitzt im Rollstuhl - und das, weil eine einfache Routine-Operation schief ging. "Sie hatte immer Rückenschmerzen und ließ sich an der Bandscheibe operieren. Das ist aber nach hinten losgegangen. Seitdem ist sie behindert und sitzt im Rollstuhl", erzählt Michel gegenüber "Bild" und ergänzt: "Im Nachhinein hat sich rausgestellt, dass man es nicht hätte machen müssen. [...] Der Fehler hätte nicht passieren dürfen." Im Finale kämpft Michel deshalb auch sicher für seine geliebte Mutter. 

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken