VG-Wort Pixel

DSDS Oana Nechiti blickt dankbar zurück

Nach dem Jurybeben bei "DSDS" blickt Tänzerin Oana Nechiti dankbar zurück.
Nach dem Jurybeben bei "DSDS" blickt Tänzerin Oana Nechiti dankbar zurück.
© TVNOW / Stefan Gregorowius
Nach dem "DSDS"-Jury-Aus verabschiedet sich Tänzerin Oana Nechiti "mit Liebe und Dankbarkeit [...] von diesem wunderbaren Projekt".

Nach dem Jurybeben bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" blickt Tänzerin Oana Nechiti (32) dankbar auf die vergangenen zwei Jahre zurück. "Seit 18 Jahren sitzen bei 'DSDS' jährlich neue Jury-Mitglieder. Dass wir das Glück hatten, zwei Jahre in derselben Konstellation weiterzumachen, war eine absolute Ausnahme. Mit Liebe und Dankbarkeit verabschiede ich mich von diesem wunderbaren Projekt, das mir unheimlich viel Spaß gemacht hat", schreibt sie in einem Statement auf ihrer Instagram-Seite.

Rückkehr zu "Let's Dance"?

"Ich wurde unfassbar warmherzig aufgenommen und die gegenseitige Wertschätzung war großgeschrieben. Sowohl im Team als auch von euch", so Nechiti weiter. An ihre Jury-Kollegen Dieter Bohlen (66) und Pietro Lombardi (28) und den geschassten Ex-Kollegen Xavier Naidoo (48) gerichtet, schreibt sie dann noch: "Ich habe euch alle lieb und die Zeit nimmt mir keiner mehr. Viel Glück, 'DSDS', für die neue Staffel, viel Glück, euch, für alle weitere Projekte!"

Am Schluss bedankt sie sich noch beim Sender und vielen Künstlern, dass sie ihr den Juryjob "zugetraut" und sie dabei "unterstützt" haben. "Ich freue mich auf alles, was die Zukunft für mich vorbereitet hat. P.S. Wo würdet ihr mich gern in die Zukunft sehen?", fragt Oana Nechiti ihre Follower. Die Antwort ist eindeutig: "Ganz klar bei 'Let's Dance'", heißt es fast unisono. Seit 2013 ist sie immer wieder als Profitänzerin und Choreografin bei der Promi-Tanzshow (RTL) dabei.

Jurywechsel bestätigt

Die Jury der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" wird in der kommenden Staffel völlig anders aussehen: RTL bestätigte am Montag, dass weder Pietro Lombardi noch Oana Nechiti erneut neben Dieter Bohlen Platz nehmen werden.

SpotOnNews

Mehr zum Thema