VG-Wort Pixel

DSDS Neue Jury ist komplett

Prince Kay One, Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Dieter Bohlen.
Prince Kay One, Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Dieter Bohlen.
© RTL
Sängerin Marianne Rosenberg sitzt in der Jury der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Und das, obwohl sie vor wenigen Jahren noch über das Format schimpfte

RTL hat die Jury der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" neu besetzt. Neben Dieter Bohlen bewerten in der elften Staffel der Castingsendung Marianne Rosenberg, "Mia"-Frontfrau Mieze Katz und Rapper Prince Kay One die Sangeskünste der Kandidaten. Das teilte der Sender am Sonntag (6. Oktober) mit. "So vielfältig war die Jury noch nie: Junge Musiker treffen auf Musiker mit jahrzehntelanger Erfahrung, Pop trifft auf Rap und Schlager auf Elektropop. Diese Top-Mischung verspricht Kontroversen und ein breites Spektrum an Meinungen", wird RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger zitiert.

Nachdem Dieter Bohlen bereits in der vergangenen Staffel Andrea Berg als Gastjurorin einlud und mit Beatrice Egli eine schlagersingende Gewinnerin hervorgebracht wurde, soll nun Rosenberg offenbar das Interesse des schlageraffinen Publikums erneut wecken.

Dass sie sich tatsächlich in die Jury setzt, überrascht, da die "Er gehört zu mir"-Sängerin Castingformate wie "DSDS" in der Vergangenheit eher kritisch sah. "Diese Sendungen sind Menschenverwertungsmaschinen. Es geht nur ums Geschäft, und die Teenies fallen darauf herein", sagte Rosenberg 2011 der "Bild"-Zeitung. Auch über ihren Jurykollegen Dieter Bohlen hatte sie damals eine klare Meinung: "Wenn jemand so gut das Arschloch der Nation spielt, wollen die Leute das einfach sehen. Die haben mehr Spaß daran, wenn jemand niedergemacht wird, als dass jemand etwas Nettes und Aufbauendes sagt. Das ist nun mal der Voyeurismus unserer Gesellschaft".

Sie selbst sei ebenfalls mit 13 Jahren durch ein Casting entdeckt worden, sagte Rosenberg, die demnächst mit ihrem neuen Projekt "Schattenherz" ein Album auf den Markt bringt, laut Mitteilung. "Ich weiß, wie man sich fühlt, wenn man da steht. Schutzlos, ausgeliefert, Panik vor der eigenen Courage." Den "DSDS"-Kandidaten gibt sie folgenden Rat: "Sei du und versuche nicht, jemand anderer zu sein. Lass dich nicht verbiegen".

Die kommende "DSDS"-Staffel wird unter dem Motto "Kandidaten an die Macht" stehen. Stärker als bisher solle gezeigt werden, "wie sich die Kandidaten auf ihrem Weg bei DSDS in die Auswahl ihrer Songs, in deren Interpretation, in die Wahl ihrer Outfits und in die Choreographie einbringen". Für die Dramaturgie der Show wird dabei auch auf Konflikte mit Konkurrenten, Vocalcoaches, Choreographen und Stylisten gesetzt.

Die generalüberholte Show soll ab Januar 2014 ausgestrahlt werden.

iwe

Mehr zum Thema