DSDS: Küsse statt Konkurrenz

Am vergangenen Samstag flog Ardian Bujupi bei "DSDS" raus - nun steht mit Sarah Engels und Pietro Lombardi erstmals ein Liebespaar im Finale

Sarah Engels, Piedro Lombardi

Sie sind Konkurrenten und gleichzeitig auch ein Paar: Jede Woche treten Sarah Engels und Pietro Lombardi in der Castingsendung "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. In der kommenden Show müssen sie nun sogar um den Sieg singen - die Sänger stehen gemeinsam im Finale.

Für ihre Beziehung stellt die ungewöhnliche Situation aber kein Problem dar. "Egal wer gewinnt, es bleibt in der Familie. Unsere Liebe ist stark genug dafür", sagt Pietro im Interview mit "Bild". Und Sarah stimmt ihm zu: "Es ist schon ein komisches Gefühl. Aber unsere Liebe ist echt und deshalb überstehen wir das auch". Wie praktisch für den Sender RTL, seine Finalentscheidung mit solch herzergreifenden Zitaten bewerben zu können.

Wie es nach der Show am kommenden Samstag (7. Mai) weitergehen soll, weiß Pietro schon genau. "Dann werde ich eben viel mit meinem Schatz telefonieren müssen. Ich bin ja schon ein bisschen eifersüchtig", gibt er zu. Während ein DSDS-Sieger für Wochen mit einem gerammelt vollen Terminkalender rechnen kann, hat schon der zweite meist deutlich weniger Terminstress. Ob eine frische Liebe das PR-Getümmel übersteht, ist höchst ungewiss - nur für die beiden Betroffenen natürlich nicht.

Sarah und Pietro freuen sich nämlich auf eine gemeinsame Woche in der Kandidaten-Villa. "Da können wir gemütlich Filme gucken", erzählt Sarah. Und Piedro geht sogar noch ein bisschen weiter: "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir bald zusammenziehen", so der 18-Jährige.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche