VG-Wort Pixel

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Filip Pavlovic hat die Krone ergattert

Filip Pavlovic
Filip Pavlovic ist Dschungelkönig 2022
© RTL / Stefan Menne
Er ist der neue König im Dschungel: Filip Pavlovic hat sich in der 15. Staffel des Dschungelcamps durchgesetzt und damit nicht nur die Krone, sondern auch 100.000 Euro gewonnen.

Ereignisreiche 16 Trash-Tage sind vorbei und somit auch die 15. Ausgabe von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". "Prince Charming"-Teilnehmer Manuel Flickinger, 33, der "Goldene Ticket"-Gewinner Filip Pavlovic, 27, und Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest, 32, rangen im Staffelfinale ein letztes Mal um die Gunst der Zuschauer:innen. 

Filip Pavlovic ist amtierender Dschungelkönig

Betont gönnten sie einander jeweils den Sieg – den am Ende Filip erobern konnte und sich nun als amtierender Dschungelkönig rühmen darf und damit Prince Damien, 31, aus dem Jahr 2020 ablöst.

Wie inzwischen Tradition, spannten Sonja Zietlow, 53, und Daniel Hartwich, 43, die Kandidat:innen und Zuschauer:innen bei der Verkündung des Siegers gehörig auf die Folter. Verhältnismäßig rasant wurden nach Schließung der Leitungen Filip und Eric vom Haken gelassen. Als Drittplatzierter verließ Manuel das Camp. Im Duell des Reality-TV-Stars mit dem Schauspieler machte schließlich der "Like Me – I'm Famous"-Gewinner von 2020 das Rennen.

Für Peter Althof, 66, und Geheimfavorit Harald Glööckler, 56, hat es nicht ins Finale gereicht. Doch einer von ihnen war gar nicht traurig darüber: Der "gesundheitlich angeschlagene" Harald nahm seinen Abschied gelassen und freute sich für seine Mitstreiter. Im Hinblick auf das Finale stellte er zudem klar: "Die Ekel-Prüfung hätte ich sowieso nicht gemacht.

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow

Dschungelcamp 2022: So liefen die Finalprüfungen

Bevor Filip jedoch endlich die Krone auf das edle Haupt gesetzt bekam, mussten die drei Finalisten noch einmal in ihre letzten Prüfungen, die nach den Hauptfiguren des Romans "Die drei Musketiere" von Alexandre Dumas (1802-1870) benannt waren. Auf die Dschungel-Musketiere warteten dabei Herausforderungen, die jeden Einzelnen an seine Grenzen brachte. 

Fünf Sterne konnte sich jeder Finalist erspielen: Drei für drei Vorspeisen, Haupt- und Nachspeisen. Einen für den Lieblingsdrink des jeweiligen Stars und einen weiteren für je ein "Goodie". 

Dschungelprüfung "Athos": Filip kämpft für die Vorspeisen

Filip wandelte in seiner Prüfung auf den Spuren von Ex-"Bachelor"-Kandidatin Kattia Vides, 33. Angeschnallt zwischen zehntausenden von Tieren hatte seine Leidensgenossin bereits in der 12. Staffel das fragwürdige Vergnügen mit dieser tierisch nervenaufreibenden Prüfung. Begleitet wurde sie dabei von Daniele Negroni, 26, der die Tiere über ihrem Körper ausschüttete. Kattia schaffte es damals immerhin, drei Sterne zu ergattern.

Nun musste Filip das Wagnis eingehen und es schaffen, festgezurrt in einem überdimensionalen Stern, zehn Minuten gemeinsam mit unzähligen Mehlwürmern, Grillen, Maden, Krokodilen, Riesen-Kakerlaken, Ameisen und Schlangen auszuhalten. "Du bist dabei überall, wirklich überall am Körper voller Tiere", machte ihm Sonja Zietlow das zu erwartende Unterfangen nicht gerade schmackhaft. Dennoch ließ sich Filip nicht beirren und antwortete auf Daniel Hartwichs Frage nach seiner Prüfungsbereitschaft mit einem beherzten: "Auf jeden Fall!" Dann kletterte er mutig in den großen Stern, legte sich auf den Rücken und wurde an Armen und Beinen fixiert – nicht ohne Respekt vor der Herausforderung. "Ich habe mich so auf die Prüfung gefreut, aber bisschen Angst habe ich jetzt schon."

Und schon ging es los mit der Krabbelei. Der Hamburger blieb jedoch gelassen. Nach zwei Minuten hatte er sich den ersten Stern erkämpft. Dann aber wurde es brenzlig: Vier Krokodile gesellten sich zu dem zwickenden Wimmelhaufen. "Jungs, ganz entspannt, ich tue euch nichts! Ganz entspannt. Leute meine Nerven sind am Ende", hörte man einen fast panisch wirkenden Filip rufen.  

Filip Pavlovic
Filip Pavlovic übt sich als Schlangenbeschwörer.
© RTL / Stefan Menne

"Es gibt an deinem linken Arm jetzt Riesenkakerlaken…", warnte Daniel den Hamburger, nachdem zwei weitere Minuten und ein zweiter Stern geschafft waren. Filips Atmung beschleunigte sich hörbar, doch er blieb auch bei dieser tierischen Bedrohung standhaft. Vier Ameisennester auf seinem linken Bein konnten den Finalisten dann offenbar auch nicht mehr schocken – vier Sterne. Für die letzten beiden Minuten wurden dem 27-Jährigen 24 Schlangen auf Bauch und Kopf drapiert. Kein Problem: Filip holte sich auch den fünften Stern. "Das war alles schlimm – aber diese Ameisen, die haben richtig weh getan. Aber ich bin stolz auf mich …"

Dschungelprüfung "Porthos": Eric kämpft für den Hauptgang

Auch die finale Essensprüfung gehört zu den echten Dschungelcamp-Klassikern. In bisher jeder der vorherigen Staffeln musste ein Finalist die kulinarischen Köstlichkeiten des Gastlandes "genießen". Zuletzt durfte Boxer Sven Ottke, 54, 2020 in den "sauren Apfel" beißen. In diesem Jahr musste sich Eric Stehfest den vermeintlichen Delikatessen stellen. Zehn Teller für fünf Gänge wurden dem Ex-GZSZ-Star nacheinander kredenzt: Der erste Teller eines Ganges ist immer eine verführerische Köstlichkeit. Auf dem zweiten Teller findet sich die in der Regel einen Brechreiz auslösende Alternative. Diese allerdings muss verspeist werden, um einen Stern zu gewinnen. Wählt Eric den ersten Teller, ist der Stern für ihn verloren. Für den Hauptgang musste Eric seinen Ekel überwinden. Hirn, Augen oder Urin dürften bisher nicht bevorzugt auf seinem Speiseplan gestanden haben. 

"Aber dafür bin ich ja nicht hier", erklärte Eric voller Tatendrang, als ihm zunächst eine vitaminreiche Früchteplatte serviert wurde. Auf zu Teller Nr. 2! "Das sind zwei Impala-Augen, die Linsen sind raus, du kannst also direkt draufloskauen. 60 Sekunden hast du Zeit!", klärte ihn Daniel über sein Schicksal auf. Ohne zu Zögern griff Eric zu. "Ich habe versucht woanders zu sein, in einem schönen Restaurant", beschrieb er im Anschluss sein Erfolgsrezept zum Gewinn des ersten Sterns.  

Beim nächsten Gang war der schön drapierte Salat mit Hähnchen mit Sicherheit eine begehrenswerte Verführungsoption. Doch der Schauspieler ließ sich wiederum nicht beirren und tauchte mit dem Kopf in eine Box voller Fliegen. Als kleine Spezialität hatte der Dschungelkoch noch zwei fette Maikäferlarven darin versteckt. Übrigens hatte Sven Ottke vor zwei Jahren die proteinhaltige Mahlzeit verweigert. Doch nicht so Eric. Der Schauspieler verschlang geschwind die Larven und stellte im Anschluss nur noch trocken fest: "Der König des Dschungels muss doch alles essen können."

Auch Gambas und einem Steak gab der 32-Jährige einen Korb. Stattdessen schnappte er sich erst die Meeresschnecken und dann ein Stück Straußenherz. "Oh, ist das trocken, das ist viel zu groß!", stöhnte Eric dann aber schnell. Kein Stern für diesen Gang. Damit hatte der frühere GZSZ-Darsteller sein Goodie verloren. "Das ist okay", so der zweifache Familienvater.  

Eric Stehfest
Eric Stehfest beißt sich durch.
© RTL / Stefan Menne

Waffeln mit warmen Kirschen, Schlagsahne und Puderzucker ließ der Dschungelcamper links liegen. Das in einem Kudu-Kopf präsentierte Kudu-Hirn hatte offenbar einen größeren Reiz, schließlich ging es darum, einen weiteren Stern für das versprochene Luxus-Dinner einzuheimsen. Eric kaute tapfer und schaffte das Unmögliche: Kaum ein Krümelchen des verschlungenen Organs war nach Ablauf der Zeit auf seiner Zuge zu entdecken. Der Absacker der Prüfung war dagegen schnell hinuntergestürzt.  Ein frisches Glas Kuh-Urin konnte den hartgesottenen Gourmet nicht mehr schocken. Mit vier Sternen zog ein stolzer Eric wieder Richtung Camp von dannen.

Dschungelprüfung "Aramis": Manuel kämpft für die Nachspeisen 

Im Glashelm machte Manuel hingegen Bekanntschaft mit Aalen und Fröschen: "Es ist ein Klassiker der Dschungelgeschichte", verkündete Daniel Hartwich. "Zuletzt hat sich daran Larissa Marolt probiert, mit dem sensationellen Erfolg von fünf Sternen." Nun war es also an Manuel, mit Taucherbrille und Schnorchel ausgerüstet, einen Glashelm über seinen Kopf gestülpt zu bekommen. Sein persönliches Glashelm-Aquarium wurde erst mit Wasser und dann noch mit Aalen und jeder Menge Fröschen befüllt. Doch die Tiere waren offenbar das geringste Problem des "Prince Charming"-Gewinners der Herzen. Es ist war vordringlich das Wasser, was ihm große Sorgen bereitete: "Ich habe eine Aqua-Phobie", erklärte der 33-Jährige etwas zittrig, um sich dann gleich wieder gewohnt positiv zu zeigen: "Aber mein Sternzeichen ist Wassermann." 

Manuel Flickinger
Manuel Flickinger kämpft gegen seine Aqua-Phobie.
© RTL / Stefan Menne

Mit einer großen Portion Mut nahm Manuel sein Schicksal an. Alles lief wie am Schnürchen: Wasser lief ein und um den Kopf des gelernten Justizfachwirts tummelten sich schnell ein ein Aal und zehn afrikanische Krallenfrösche. Trotz der Panik vor Wasser hielt der 33-Jährige eine Minute lang tapfer durch. Der erste Stern war ihm sicher. Das Wasser indes war inzwischen bis zu seinen Augen hochgestiegen. Und dann schien ihn doch die Panik zu übermannen.

Er zog unerwartet an der Notvorrichtung. Ein stiller Ruf, dessen Bedeutung inzwischen jeder eingefleischte Dschungelcamp-Fan kennt: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Manuel hat die Prüfung abgebrochen. "Ich bin erleichtert, dass ich es probiert habe. Die Nase, Druck und dann war es wie so eine Glocke im Kopf – und dann ging es nicht mehr!", bemerkte er nach seiner Befreiung geknickt. Null Sterne! Damit war die Chance auf leckere Nachspeisen für ihn und seine Mitcamper leider vertan.

Kein Grund für die Camper, lange Trübsal zu blasen. Gemeinsam genossen die drei Dschungelhelden ihr letztes gemeinsames Dinner. Kein Reis und keine Bohnen mehr – dafür aber wahre Geschmacksexplosionen im Mundraum. Auf den Teller kamen endlich nach 16 Tagen die Köstlichkeiten, von denen sie vermutlich jede einzelne Nacht unter dem Himmel Südafrikas geträumt haben.

Das waren die Highlights und Aufreger der diesjährigen Staffel

  • Daniel Hartwich und Sonja Zietlow führten an Tag 12 nicht durch die Dschungelprüfung, sondern Dr. Bob.
  • Eric Stehfest und Peter Althof sollten an Tag 10 zusammen Sterne sammeln. Eric verweigerte jedoch die Teilnahme an "Fluss mit lustig", mit der Begründung, er wolle kein Essen für Menschen erspielen, die ihn nicht leiden könnten. Die Camper gingen leer aus.
  • Bewegender Moment an Tag 8 im Dschungelcamp. Anouschka Renzi erzählte erst Harald Glööckler und Eric Stehfest alleine und schließlich der gesamten Dschungelcamp-Truppe von ihrer ADS-Erkrankung, die der Grund für ihre Schusseligkeit ist.
  • An Tag 4 hätten Anouschka Renzi, Linda Nobat, Janina Youssefian und Harald Glööckler in die Dschungelprüfung "Fies-Band" gemusst – diese fand dann allerdings ohne Janina statt. Zu diesem Zeitpunkt war sie wegen ihrer rassistischen Beleidigung gegen Linda Nobat bereits von RTL des Camps verwiesen worden. 
  • Unfassbar große Trauer bei Schauspielerin Tina Ruland an Tag 3. Die Kandidatin erhielt in Südafrika die Nachricht über den Tod ihrer besten Freundin Astrid. Dies teilte Regina Halmich mit.
  • Tara Tabitha hat im Dschungelcamp ein Auge auf Filip Pavlovic, 27, geworfen – der war jedoch an keiner Beziehung interessiert.
  • Christin Okpara wurde vor Beginn durch Jasmin Herren ersetzt, weil ihr Impfstatus Unklarheiten aufwies
  • Lucas Cordaliserkrankte vor Beginn der Show an Corona und musste die Heimreise nach Mallorca antreten.

Verwendete Quelle: RTL

cba / ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken