Dschungelcamp 2020: Prince Damien im Interview

Elf der zwölf Kandidaten des Dschungelcamps 2020 sollen schon bekannt sein. Gehört auch Prince Damien dazu? GALA hat den DSDS-Gewinner von 2016 gefragt.

Prince Damien

Wird Anfang des Jahres 2020 auch ein DSDS-Gewinner ins Dschungelcamp ziehen? Das ist zumindest die Vermutung. Als "Bild" elf der zwölf angeblichen Kandidaten öffentlich machte, stand auch Prince Damien, 28, Sieger der dreizehnten Staffel "Deutschland sucht den Superstar", auf der Liste.

Bestätigt wurde diese Liste noch nicht - das geschieht meistens erst kurz vor Start von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" - wir haben Prince Damien bei "Movie meets Media! in Hamburg aber trotzdem mal ausgehorcht. Der Sänger hält sich bedeckt und darf natürlich noch nicht viel sagen, seine Antworten auf eine potentielle Teilnahme am Dschungelcamp klingen aber vielversprechend.

Daniela Büchner & Co.

Sind das die neuen "Dschungelcamp"-Kandidaten?

Daniela Büchner
In wenigen Monaten beginnt die neue Staffel von das "Dschungelcamp", um mögliche Kandidaten wird allerdings schon jetzt heiß diskutiert. Wer laut Informationen von "Bild" bereits zugesagt hat, sehen Sie im Video.
©Gala

Gala: Prince Damien, stimmen die Gerüchte um deine Teilnahme am Dschungelcamp 2020?

Prince Damien: Ich habe nächstes Jahr eigentlich was anderes vor (lacht).

Und was?

Ein Musical. Ich habe ja dieses Jahr schon bei dem Musical "The Band" im Theater des Westens in Berlin mitgespielt. Im nächsten Jahr soll es dann mit einem anderen Musical weitergehen. Ich wollte schon immer gerne Musical-Darsteller werden, aber dann kam DSDS dazwischen. Dann dachte ich mir 'wenn nicht jetzt, wann dann' und so bin ich einfach mal zu Castings gegangen, was auch geklappt hat.

Der nächste Alexander Klaws also?

Das ist lustig, das hat mir schon einmal jemand gesagt. Aber das sind riesige Fußstapfen und ich hoffe, dass ich wenigstens mal ein kleines Stück in seine Richtung komme.

Zurück zum Thema Dschungelcamp.

Es wird ja viel spekuliert. Ich freue mich über die Aufmerksamkeit und dass ich darauf angesprochen werde.

Was wäre denn die größte Herausforderung, solltest du wirklich dabei sein?

Das wenige Essen wäre für mich sehr schwierig. Ich brauche Essen, sonst bin ich schlecht drauf und kann nicht meine Leistung abrufen. Aber na ja, wenn man früh rausfliegt, hat man noch einen schönen Urlaub in der Sonne, das ist doch auch cool.

Wie sieht es mit den Tieren in Australien aus?

Ich hätte mehr Angst vor den Menschen als vor den Tieren. Privat lebe ich sehr zurückgezogen, ich habe nur zwei, drei Freunde, von daher wäre es richtig anstrengend für mich. Es wäre ein soziales Experiment. Was die Tiere betrifft, habe ich ein bisschen Angst vor Kriechtieren. Aber ich liebe Eidechsen und Krokodile. Also mit Krokodilen schwimmen wäre doch lustig.

Verwendete Quellen: eigenes Interview, Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche