Dschungelcamp 2018: Über wen wird am meisten getwittert?

Das Dschungelcamp ist in vollem Gange und Twitter fiebert mit. Doch welcher Promi wurde am ersten Wochenende am häufigsten erwähnt?

Es ist Dschungelcamp-Zeit! Auf Twitter ein gefundenes Fressen für viele Nutzer. Bereits am ersten Wochenende sorgte die Show in dem sozialen Kurznachrichtendienst für viel Gesprächsstoff. Eine Auswertung des Social-Media-Analytics-Anbieter "Talkwalker" zeigt nun, über welchen der zwölf Promis am meisten getwittert wurde...

Über wen twittern die User am meisten?

"Cirque du Soleil Paramour"

Backstage mit Anton Zetterholm und Ann-Sophie Dürmeyer

Anton Zetterholm und Ann-Sophie Dürmeyer mit Gala.de-Redakteurin Julia Nothacker (Jolla)
Achtmal in der Woche stehen Anton Zetterholm und Ann-Sophie Dürmeyer in "Cirque du Soleil Paramour" in Hamburg auf der Bühne.
©Gala

Mit 26,2 Prozent liegt Reality-TV-Kandidat Matthias Mangiapane (34) auf Platz eins des Twitter-Rankings. Kein Wunder, denn er wurde von den Zuschauern bereits zwei Mal in Folge in die Dschungelprüfung geschickt. Für Tag vier ist er wieder nominiert.

Mangiapane folgen mit einigem Abstand Alt-Schlagersängerin Tina York (63) mit 14,3 Prozent und Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser (25) mit zwölf Prozent. Am wenigsten interessierten sich die Twitter-User für Kattia Vides (29), Sydney Youngblood (57) und Sandra Steffl (47). Die anderen Kandidaten landeten mit acht bis fünf Prozentpunkten im Mittelfeld.

Die Dschungelfans lachen offensichtlich Tränen

Während Matthias Mangiapane der beliebteste Twitter-Promi ist, haben die Dschungel-Fans laut "Talkwalker" auch einen Lieblings-Emoji. Am häufigsten benutzen sie für ihre Tweets - neben allerlei Getier wie Spinnen, Schlangen und Würmer - den Tränen lachenden Smiley.

Dieser Tweet sorgte für besonders viele Lacher

Für den beliebtesten Dschungel-Tweet hingegen sorgte nicht RTL selbst, sondern ein Konkurrenzsender. Arte antwortete auf den Tweet einer Nutzerin, die sich über einen "#IBES2018"-bedingten Follower-Schwund lustig machte und im selben Zug den öffentlich-rechtlichen Spartensender empfahl, mit: "Wer sagt denn, dass wir die so ohne Weiteres aufnehmen? Vielleicht haben wir ja eine Obergrenze für RTL-Flüchtlinge?" Der Tweet sammelte knapp 3.500 Likes.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche