Giuliana Farfalla: Sie spricht über die Schmerzen ihrer Geschlechtsumwandlung

Giuliana Farfalla ziert als erstes Transgender-Model das Cover des deutschen "Playboy"-Magazins, auch mit ihrem Einzug ins Dschungelcamp machte die 21-Jährige viel von sich reden. Jetzt packte sie am Lagerfeuer aus 

Giuliana Farfalla

Wenn man Giuliana Farfalla im Dschungelcamp beobachtet, fallen in erster Linie ihre tollen Kurven, ihre langen Haare und ihr schönes Gesicht auf. Doch für diesen Körper - den sie aktuell auch auf dem Cover des "Playboy" präsentiert - ging die 21-Jährige durch die Hölle: Die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin ist jetzt als erstes Transgender-Model Bewohnerin des Dschungelcamps und packt dort über ihre Schmerzen nach den Operationen aus. 

Giuliana Farfalla: Emotionale Beichte am Lagerfeuer

In der dritten Folge stellt sich die Blondine am Lagerfeuer den neugierigen Fragen ihrer Mitbewohner und erzählt von ihren Erfahrungen. Mit 16 habe sie sich ihrer ersten Operation unterzogen, mit 18 folgte dann die Brust-OP, eine weitere Korrektur-Operation stehe noch aus, erzählt Giuliana im Camp.

Als ich die Operation gemacht habe, habe ich jeden Tag im Bett gelegen und jeden Tag geblutet und meine Mum und meine ganze Familie stand um mein Bett und hat geheult.

Giuliana macht auch im Bikini eine gute Figur.


Transgender-Model Giuliana möchte anderen Mut machen

Mit der Aufmerksamkeit, die das junge Model durch ihre Teilnahme bei "Germany's next Topmodel" und durch ihren Einzug in den Dschungel bekommt, möchte sie anderen Mut machen. Sie selber habe mit ihrer Familie nur positive Erfahrungen gemacht; "ich bin meiner Familie sehr dankbar. Es gibt einfach Familien, die unterstützen ihr Kind nicht."

Ich möchte den Menschen öffentlich Mut zu sprechen, und ihnen zeigen, dass der Weg, den sie einschlagen richtig ist, und total normal! Sie brauchen sich dafür nicht schämen, ich schäme mich auch nicht, ich stehe dazu, das ist ein Teil von mir! 

Bewunderung der anderen Camp-Teilnehmer

Für diese ehrlichen Aussagen erntet das Camp-Küken viel Lob und Bewunderung. Für Giuliana sicherlich Bestätigung, die ihr gut tut. Vor der Abreise ins Camp und während der ersten Stunden im Dschungel wirkte sie unsicher und still. Ob sie das Zeug zur Dschungelkönigin hat, wird sich zeigen. Für das Finale von "Germany's next Topmodel" ging die damals 20-Jährige immerhin ein Risiko ein und verließ nur 14 Tage nach ihrer Operation das Bett, um über den Catwalk zu stolzieren. 

Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Das wurde aus Fata Hasanovic
Fiona Erdmann hat es 2007 bei Germany's Next Topmodel bis auf Platz Vier geschafft. Seitdem gab es nichts, was Fiona nicht ausprobiert hat: Schauspielerei, Musik-Branche, diverse TV-Formate. 2010 heiratete sie ihren tunesischen Freund Mohammed, mit dem sie bereits sieben Jahr in einer Beziehung lebte. Die Trennung der Beiden erfolgte 2015. Ein Jahr später starb Fionas Mutter im Alter von nur 56 Jahren. Ein weitere Schicksalsschlag dann im Jahr 2017: Ihr noch Ehemann Mohammed stirbt bei einem Motorrad-Unfall in Wien. Für Fiona waren die letzten beiden Jahre alles andere als einfach und sie beschließt nach Dubai auszuwandern, um dort ein neues Leben anzufangen. 
"Freut euch auf viele Babybauch-Momente!", schreibt Fiona Erdmann zu ihrem Schwangerenfoto bei Instagram. Es zeigt sie in einem schwarzen Maxikleid mit wehenden Haaren im Wind – nicht zu übersehen: ihr wachsender Babybauch!
Ira Meindl kämpfte 2009 mit Sara Nuru und Sarina Nowak um den Titel "Germany's next Topmodel". Heute kämpft sie sich fröhlich durch das Familienleben mit Emilia und Elija.

52

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Kurz vor Dschungel-Abflug

Giuliana Farfalla wehrt sich gegen heftige Playboy-Kritik

Giuliana Farfalla macht vor ihrem Einzug ins Dschungelcamp eine klare Ansage: "Ich will immer gewinnen und bin eine schlechte Verliererin." Als Transgender-Model hat sie eine besondere Geschichte zu erzählen. Doch wie offen wird sie damit umgehen?
Dschungelcamp-Kandidatin Giuliana Farfalla zeigt sich unsicher und gleichzeitig mutig, als wir sie am Frankfurter Flughafen sprechen. Auch wenn sie es nicht zugeben will, die beleidigenden Worte in der Öffentlichkeit bezüglich ihres Playboy-Covers lassen das Transgender-Model nicht völlig kalt.
©Gala

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche