Dschungelcamp 2017: So lief das große Wiedersehen

Zickereien, Geständnisse und viel Liebe. Die große Dschungelcamp-Wiedersehen-Show hatte für die Zuschauer einige Überraschungen parat...

Dschungelkönig Marc Terenzi mit Sonja Zietlow, Daniel Hartwich und den Camp-Bewohnern der 11. Staffel

Dschungelkönig Marc Terenzi mit Sonja Zietlow, Daniel Hartwich und den Camp-Bewohnern der 11. Staffel

Was für ein frenetischer Jubel: Die Dschungelcamp-Bewohner schienen sich beim großen Wiedersehen am Sonntagabend bei RTL absolut einig. Der verdiente Dschungelkönig ist . Ihr Oberhaupt begrüßten sie sogar mit Standing Ovations. Auch die Moderatoren und stellten zunächst überrascht fest: "So begeistert haben die Bewohner ihren König bislang noch nie empfangen." Doch neben viel Jubel, gab es natürlich auch einiges an Zickenkrieg - und das ein oder andere Geständnis.

Hanka Rackwitz schimpft gegen Honey

Naturgemäß sorgte die legendäre Honey-Verweigerung bei einer der zahlreichen Dschungelprüfungen erneut für ordentlich Zunder. fand auch jetzt deutliche Worte: "Da fehlt einfach die soziale Intelligenz", schimpfte sie in Richtung ihres Ex-Mitcampers . Der hatte aber nun endlich den Mumm, den waren Grund für sein Scheitern preis zu geben: "Ich wollte nicht fixiert werden wie Schlachtvieh." Dieses Geständnis entlockte allerdings seinem "Erzfeind" kaum versöhnliche Worte: "Ich fand das Rumgedruckse nicht in Ordnung." sei in seinen Augen einfach "unreif".

Nur eine sprang ihrem Honey mal wieder zur Seite: , die den aufkeimenden Streit vor laufenden Kameras beenden wollte: "Ist doch jetzt auch egal, wir können es eh nicht mehr ändern." Sie habe ihrem Honey verziehen: "Ja, wir sind wieder Freunde", verriet , die noch im Dschungel an der Aufrichtigkeit ihres Best-Buddys zweifelte.

Honey spricht über den Streit mit

Nach seinem Panik-Geständnis verriet Honey auch noch ein weiteres Geheimnis: Der kolportierte, handgreifliche Streit nach seiner Rauswahl mit seiner Begleitung Nico Schwanz war keine Erfindung der Medien, sondern bittere Realität. Die beiden hätten sich tatsächlich darüber gestritten, wer bei einem Selfie im Vordergrund stehen soll. "Dann haben wir uns gekabbelt und dann waren wir keine Freunde mehr." Die Geschichte sei aber Schnee von gestern: "Das war Kinderkram."

zieht sich zurück

Keine positiven Erkenntnisse zog Sarah Joelle Jahnel aus dem Dschungelcamp, die sogar ankündigte, dass sie sich aus Trash-TV-Formaten zukünftig zurückziehen will. Sie habe kaum Fans gewinnen können: "Ich höre vielleicht auf, mich vor der Kamera zu prostituieren." Sie würde in Zukunft lieber was machen, was sie auch wirklich könne: "Musik!"

Hanka geht in eine Klinik

Hanka zog hingegen ein positives Fazit aus dem Dschungel. Sie habe nach 20 Jahren Ängste endlich wieder die alte Hanka in sich entdeckt. Daran wolle sie anknüpfen und ihre Ticks überwinden. "Ich gehe jetzt sechs bis acht Wochen in eine Konfrontations-Therapie." Danach wolle sie zu 98 Prozent wieder die Person sein, die sie vor den psychischen Störungen gewesen sei - selbstbewusst, lebensfroh und abenteuerlustig.

Mit ihren Ticks brachte sie natürlich einige Mitcamper oft an den Rand des Verständnisses. formulierte jetzt im Nachhinein das, was sich sicherlich viele dachten: "Am Anfang war es schon krass." Fräulein Menke unterstellte Hanka sogar Absicht: "Ich kenne mich mit psychischen Krankheiten aus, habe selber einen Suizid-Versuch hinter mir." Sie glaube Hanka ihre Krankheiten nicht und halte alles nur für Taktik, um sich selbst besser vermarkten zu können. Sie behauptete sogar, dass Hanka ihren geplanten Klinik-Aufenthalt mit einem TV-Team vermarkten lassen wird.

Das konnte die Beschuldigte natürlich so nicht auf sich sitzen lassen: "Ich bin extrem erschrocken." Sie könnte nicht verstehen, wie im Camp Verständnis geheuchelt werde und jetzt solche Aussagen kommen würden. Doch Fräulein Menke blieb bei ihrer Behauptung: "Das ist definitiv nicht wahr." Man dürfe sich nicht aufgrund von wirklich kranken Menschen so einen Vorteil verschaffen. Hanka konnte dem nichts mehr entgegen setzen: "Wir brechen hier jetzt das Gespräch ab." Die beiden werden sicherlich keine echten Freunde mehr werden...

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Mehr zum Thema

Star-News der Woche