Tina York: Schafft sie es gar nicht erst ins Camp?

Bereits der Einzug ins diesjährige Dschungelcamp gestaltet sich beinahe wie eine Prüfung - zumindest für Sängerin Tina York.

In den letzten Jahren wurden die Dschungelcamp-Kandidaten mit dem Hubschrauber in den australischen Busch geflogen. Damit ist 2018 Schluss. Wie der Sender RTL bereits vorab in Ausschnitten zeigt, müssen sich zumindest einige der zwölf Teilnehmer ihren eigenen Weg bahnen. Der von Kattia Vides (29), Natascha Ochsenknecht (53), Tina York (63) und Sydney Youngblood (57) führt dabei übers Wasser. Vor allem Sängerin Tina York zeigte sich vorab euphorisch: "Ich freue mich sehr auf die Bootsfahrt", sagte sie im Interview.

Doch sie hatte wohl nicht mit einer Fahrt im Paddelboot gerechnet. Während Youngblood und Ochsenknecht jeweils ein Ruder in die Hand nehmen, lassen sich York und Vides von den beiden übers Wasser kutschieren. Doch die Bootstour scheint dramatisch zu enden - in dem von RTL veröffentlichten Video wird York klatschnass und mit den Nerven bereits am Ende am Ufer gezeigt. Schafft es die 63-Jährige in der ersten Folge (19. Januar, 21:15 Uhr, RTL) überhaupt bis ins Dschungelcamp?

Sonja Kirchberger

Darum zieht sie in den Dschungel

Sonja Kirchberger möchte im australischen Busch an ihre Grenzen gehen
Der Dschungel ruft: Sonja Kirchberger ist 2020 eine der zwölf Kandidaten von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".
©Gala

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gibt es in unserem Dschungelcamp-Special.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche