Dschungelcamp: Droht dem TV-Format das Aus?

Dem beliebten "Dschungelcamp" droht womöglich das TV-Aus. Grund dafür sind Streitigkeiten mit dem australischen Grundstücksbesitzer

Dschungelcamp

Das TV-"Dschungelcamp" steht vor einer ungewissen Zukunft. Es gibt Streitigkeiten mit dem australischen Grundstücksbesitzer. Dieser möchte nach Angaben der "Sun" keine TV-Teams mehr auf seinem Areal in Dungay Creek haben, weil diese sich wiederholt nicht an Absprachen gehalten haben.

Dschungelcamp vor dem Aus?

Besitzer Craig Parker ist demnach nicht gewillt, den im Februar 2017 auslaufenden Vertrag mit dem britischen Sender ITV zu verlängern. Ein Insider behauptet: "Die Beziehung zwischen Craig und den Bossen [des Senders] ist sehr schlecht. Er fand es immer frustrierend, die Show auf seinem Land zu beherbergen, aber in der Vergangenheit war es ihm angesichts des vielen Geldes, das er dafür bekam, wert."

Geht es nur ums Geld?

Die Quelle verrät weiter: "Aber dieses Jahr ist es anders. Es gab viele kleine Streitereien, bei denen er das Gefühl hatte, dass seine Meinung komplett ignoriert wird." Seit 2003 stellt Parker sein Grundstück zur Verfügung. Der ausführende Sender ITV gibt sich von den Berichten hingegen gelassen. In einem offiziellen Statement heißt es: "Wir haben eine gute Beziehung zu dem Grundbesitzer und drehen an dem Ort zurzeit die 15. Staffel."

Dschungelcamp

Das wurde aus den ehemaligen Dschungel-Stars

Kaum zu glauben: Walter hat sich mal als Bundespräsident beworben.
Frischer als jemals zuvor zeigt sich Walter Freiwald seit seinem Dschungel-Aus. Das kann aber auch daran liegen, dass es 2015 endlich wieder bergauf bei ihm geht. Im März laden Joko und Klaas ihn zu ihrem "Circus HalliGalli" ein, im Mai gehört er zu den Gästen von Gottschalks großer TV-Geburtstagsparty und im Oktober darf er dann sogar zum deutschen Comedypreis. Was den Karriere-Aufschwung durchs Camp jetzt noch krönen kann? 2017 möchte Walter erneut als Bundespräsident kandidieren.
Dschungelcamp
Tag 1  Kamelhirn ist nicht gerade die Lieblingsspeise von David Ortega, der zwischen Jenny Elvers und Brigitte Nielsen sitzt.

35

Menderes Bağcı

Das richtet seine schlimme Krankheit mit seinem Leben an

Menderes Bağcı: Das richtet seine schlimme Krankheit mit seinem Leben an
Menderes Bağcı: Das richtet seine schlimme Krankheit mit seinem Leben an
©Gala

Die große Dschungelcamp-Diät

So viele Kilos verloren die Stars

16 Tage lang bekommen die Bewohner des Dschungelcamps täglich nur eine kleine Portion Reis und Bohnen zu essen. Eine Abnehm-Kur, die vor allem bei Felix van Deventer Wirkung zeigt, denn der GZSZ-Star nimmt ordentlich ab ...
Im Interview mit RTL verrät der Zweitplatzierte, dass er im Camp satte elf Kilo verloren habe und sehr stolz auf sich sei. Damit ist Felix der "Kilo-König" der Ausgabe 2019! Doch auch seine Mitstreiter verlassen das Dschungelcamp mit weniger Gewicht.
Im Dschungelcamp kämpft Chris Töpperwien um Essenssterne – viele erspielt er jedoch nicht und das wirkt sich auch auf sein Gewicht aus ...
Rund zehn Kilo weniger bringt der "Currywurst-Mann" nach Ende seines Urwald-Trips auf die Waage. Das sieht man ihm auch deutlich an, denn Chris Töpperwiens Gesicht ist viel schmaler geworden.

72

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche