VG-Wort Pixel

Die härteste Sarah Knappik aller Zeiten "Man muss auch gönnen können"

Matthias Mangiapane, Daniele Negroni
Matthias Mangiapane, Daniele Negroni
© RTL / Getty Images
Sie erlebte das härteste Dschungelcamp aller Zeiten! Für GALA kommentiert Sarah Knappik hier täglich das Treiben im australischen Busch und nimmt dabei ganz sicher kein Blatt vor den Mund

"Warum hast du nicht nein gesagt", würde Roland Kaiser jetzt singen. David, David, David- so kurz vor dem Ziel "Nichtraucher" gibst du doch auf. Schade, ich hätte mich gefreut, wenn wenigstens einer von den Rauchern den Dschungel nikotinfrei verlässt.

Daniele hat mich beeindruckt

Bei Daniele besteht da wenig Hoffnung. Der ist ja regelrecht aufgeblüht, als die Kippen zurück waren. Frisch gestärkt macht der sich auf in Richtung Dschungelprüfung – und besteht sie mit Bravour. Wahnsinn! Hat mich echt beeindruckt. Da hat Daniele wirklich nicht nur Sterne für’s Team gesammelt, sondern auch beim Publikum gepunktet. Aber ist klar: Wenn ‚ne Straße wieder geteert wird, dann kann man sie auch wieder besser und ruhiger fahren. Daniele sehe ich definitiv im Finale. 

Daniele Negroni kämpft sich durch das "Spaßbad Murwillumbah"
Daniele Negroni kämpft sich durch das "Spaßbad Murwillumbah"
© RTL / Stefan Menne

Man muss auch gönnen können

Und yayyy! Endlich! Matthias ist raus, absolut verdient. Ich wünsche ihm wirklich alles Gute, aber im Camp werde ich ihn nicht vermissen. Nimm dir eins zu Herzen, lieber Matthias: Bleib wie du bist und verstell dich nicht. Damit kommst du weiter. Und Knappiks Ratschlag Nummer zwei: Man muss auch gönnen können! Mensch, Daniele ist Anfang 20, hat diese Prüfung richtig gut gemeistert – und den großen Auftritt auch verdient. Es ist völlig ok, sich einer Herausforderung nicht stellen zu wollen oder zu können. Daniele hat es getan und verdient die Anerkennung.

Matthias Mangiapane versucht, pantomimisch einen Frauenarzt darzustellen
Matthias Mangiapane versucht, pantomimisch einen Frauenarzt darzustellen
© MG RTL D / Stefan Menne

Tina York haut einen Spruch nach dem anderen raus

Das tatsächliche Highlight der Sendung war allerdings die Schatzsuche! Tina York kam, sah und siegte. Die redet nicht um den heißen Brei herum. Als Matthias mit lustigen Verrenkungen einen Frauenarztbesuch (oder vielmehr wie er ihn sich vorstellt) pantomimisch darstellen muss, ruft sie ganz trocken: „Du bist ne Nutte“. Sie hätte auch Bordsteinschwalbe sagen können. Aber nein, Tina haut einfach mal die „Nutte“ raus. Tina ist einfach erfrischend. Sie gibt anderen Mut dass man auch mit 63 in so einem Format dabei sein kann. Deswegen hat sie den Titel „Dschungelkönigin“ mehr als alle anderen verdient! 

Tina York + Matthias Mangiapane
Tina York + Matthias Mangiapane
© RTL / Stefan Menne
Tatjana Gsell + Matthias Magiapane


Mehr zum Thema


Gala entdecken