Doku über Ingo Kantorek (†): Schwerer Streit belastete Beziehung zur Schwester

In der TV-Dokumentation "Ingo Kantorek - Ein Leben voller Leidenschaft" zum Tod des beliebten "Köln 50667"-Star am gestrigen Mittwoch kommen auch Familienmitglieder zu Wort. Besonders erschütternd: seine Schwester Carola berichtet über einen Streit kurz vor dem Unfall, der die Beziehung zu ihrem Bruder schwer erschütterte.

Ingo Kantorek (†)
Letztes Video wiederholen
"Köln 50667"-Schauspieler Ingo Kantorek und seine Ehefrau Susana sind bei einem tragischen Verkehrsunfall gestorben.

Nach dem tödlichen Unfall von Ingo Kantorek (1974-2019) am 16. August erinnerte RTLZwei am Mittwoch (23. Oktober) mit einer Sondersendung an den tragisch verstorbenen Soap-Darsteller.

Ingo Kantorek (†): emotionale Dokumentation

Im Anschluss an seinen letzten Auftritt bei "Köln 50667" zeigte der Sender RTLZWEI die Doku "Ingo Kantorek - Ein Leben voller Leidenschaft".
Freunde, Kollegen, Familie und Wegbegleiter gaben darin einen tieferen Einblick in das Seelenleben des Schauspielers.

Janine Pink im Gefühlschaos

Sie kann den Tod von Ingo Kantorek nicht fassen

Janine Pink
Soap-Sternchen Janine Pink wurde zur Siegerin von "Promi Big Brother" gekürt. Doch die Euphorie nach ihrem großen Triumph wurde schnell getrübt, als sie vom Tod ihres ehemaligen "Köln 50667"-Kollegen Ingo Kantorek erfuhr.
©RTL / Gala

Ingo Kantorek: Letzte Botschaft an Schwester Carola war voller Liebe

Besonders erschütternd: Ingos Schwester Carola berichtet über einen Streit, den sie mit dem 44-Jährigen kurz vor seinem Tod hatte. "Das war auch so, dass wir uns acht Wochen bevor das Unglück passiert ist, ganz schlimm gestritten haben ... und ich ihm auch gesagt habe, dass ich finde, dass er ein Arschloch ist", erinnert sie sich unter Tränen. Es soll ihr darum gegangen sein, ihn dazu zu bewegen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Die Auseinandersetzung hat schwerwiegende Folgen: die Geschwister sprechen wochenlang kein Wort miteinander. Zwei Tage vor dem furchtbaren Unglück jedoch macht Ingo offenbar den ersten Schritt: "Ich hab dich lieb. Du weißt doch, das Leben ist viel zu kurz, um zu streiten", schreibt er seiner Schwester in einer Nachricht. Es ist sein letzter liebevoller Gruß an Carola.

Erstmals äußert sich seine Mutter

Erstmals äußert sich auch Ingo Kantoreks Mutter Marion über den Verstorbenen. Trotz des großen Schmerzes, ihren geliebten Ingo verloren zu haben, hat sie sich dazu entschieden "erstmalig und einmalig“ über ihn zu sprechen. "Irgendwann habe ich gedacht: 'Du kannst dich dem als Mutter nicht entziehen'. Es ist meine Pflicht. Das muss man machen. Ich kann nicht andere Leute reden lassen und er sitzt oben auf einer Wolke und sagt 'Meine Mama hat gar nichts gesagt.' Das geht nicht", lauten die emotionalen Worte seiner Mama und Carola stimmt ihr zu: "Er hätte das so gewollt, er hätte gewollt, dass wir von ihm erzählen." Beide sind natürlich immer noch in tiefer Trauer, wirken aber gefasst. Und die Erinnerungen an ihren Ingo bringen beide des Öfteren zum Lächeln. 

So reagieren die Fans auf die Doku

"Ich habe bei der Doku geheult wie ein Schlosshund", schreibt eine Followerin, die das letzte von Ingo gepostete Foto mit ihm und seiner Frau Suzana Kantorek (†48) auf Instagram kommentiert. Bei vielen Fans scheinen am Mittwoch noch einmal die Emotionen hochgekocht zu sein. "Kann es immer noch nicht glauben das er nicht mehr da ist. Die beiden werden immer in Erinnerung bleiben“, fasst ein weiterer Fan seine Gefühlslage zusammen. Die Sondersendung zu dem "Köln 50667"-Star hat die treuen Zuschauer des Formats tief bewegt - vor allem die Darstellung der Beziehung zwischen Ingo und Suzana scheint den Nerv der Zuschauer getroffen zu haben: "Mit der letzten Doku hat dein Team uns nicht nur gezeigt dass man das Leben leben und jeden Moment seines Lebens auskosten sollte. Sie haben uns auch vor Augen geführt, wie wichtig es ist, als Ehemann und Ehefrau oder allgemein als Paar zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen".

"Ingo Kantorek - Ein Leben voller Leidenschaft"

Kantorek wurde durch seine Rolle "Alex Kowalski" aus "Köln 50667" bekannt. Abseits der Kameras engagierte sich der Schauspieler unter anderem für Kinder in Not und war Botschafter der Arche. In der Dokumentation wird auch unveröffentlichtes Backstage- und Fotomaterial aus dem Leben von Ingo und seiner Frau Suzana Kantorek gezeigt, die ebenfalls bei dem Unfall ums Leben kam.

Susana + Ingo Kantorek (†)

So emotional war ihre Trauerfeier

Suzana Kantorek, Ingo Kantorek

Die Sendung zeichnet Ingos Aufstieg vom Mechaniker zum Soap-Star nach und widmet sich den letzten Tagen der beiden.

Ingo Kantorek und seine Frau starben in der Nacht zum 16. August bei einem Verkehrsunfall am A8-Rastplatz Sommerhofen Nord bei Sindelfingen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche