VG-Wort Pixel

Dieter Bohlen Nun zickt er gegen Joachim Llambi


Der Zoff zwischen den beiden RTL-Gesichtern geht in eine neue Runde - dieses Mal teilt DSDS-Dieter gegen "Let's Dance"-Llambi aus

Der Zoff zwischen Dieter Bohlen, 64, und Joachim Llambi, 53, geht in eine neue Runde. Nachdem "Let's Dance"-Juror Llambi in der MDR-Talkshow "Riverboat" über Bohlen gelästert hatte ("Dieter ist für unter- und ich bin für oberhalb der Gürtellinie zuständig"), reagierte der nun in einem Interview mit dem Magazin "Closer" auf den Spruch. "Llambi wurmt es vielleicht, dass er als das Abziehbild von mir wahrgenommen wird", sagte der "DSDS"-Chefjuror in Richtung seines Kollegen.

"Herr Llambi fing damals bei RTL an und musste sich ja überlegen, was für ein Image er vermitteln will. Da ihm nichts anderes eingefallen ist, hat er mich kopiert. Ich glaube, ihn umtreibt da seit Jahren der Neid", so Bohlen weiter.

Daniel Hartwich soll in die gleiche Kerbe schlagen

Auch "Let's Dance"-Moderator Daniel Hartwig, 39, ziehe Llambi seit Jahren immer wieder damit auf, dass er gerne Dieter Bohlen sei und gerne wenigstens zehn Prozent seines Geldes hätte. Das schmerze ihn wohl. Außerdem habe Llambi, sagt Bohlen, den Spruch mit der Gürtellinie von Thomas Gottschalk, 67, geklaut.

Begegnung von Bohlen und Llambi

Bohlen erinnerte sich in dem Interview auch an eine Begegnung mit Joachim Llambi zurück. Das war, als Bohlen als Gastjuror bei "Let's Dance" teilnahm. Es sei "sehr, sehr nett" gewesen, berichtete Bohlen leicht verächtlich über die Zusammenarbeit mit Llambi: "Naja, ist ja auch irgendwie putzig, wenn man so einen Lehrling hat."

Ob damit das letzte Wort in der Privat-Fehde der beiden RTL-Sprücheklopfer gesprochen ist?

SpotOnNews

>> Unser Special zu "Let's Dance"


Mehr zum Thema