VG-Wort Pixel

Die Höhle der Löwen Dieser Deal mit Frank Thelen platzte nach der Sendung

Frank Thelen
© MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Die Gründer überredeten Frank Thelen zum Investieren, doch nach der Sendung platzte der Deal

Das gab es bei "Die Höhle der Löwen" noch nie. Eigentlich hatten in der gestrigen Sendung bereits alle Löwen abgelehnt, für die digitale Mannschaftskasse "Teamwallet" zu investieren. Doch dann die Überraschung: Die vier Fußballer gaben nicht auf und überredeten Frank Thelen, 41, seine Meinung noch einmal zu ändern. Der Investor machte der Truppe ein Angebot - 30 % für 75.000 Euro - die Jungs nahmen an. Eine gute Entscheidung? Scheinbar nicht, denn nach Sendung entschieden sich die Sportler noch einmal um.

Deal mit Frank Thelen platzt nach der Sendung

Der Deal zwischen Frank Thelen und "Teamwallet" platzte letztendlich, die Gruppe entschied sich nach den Dreharbeiten für einen anderen Investor, wie "Bild.de" berichtet. "In den Gesprächen mit den Gründern von Teamwallet hat sich herausgestellt, dass ein attraktiveres Angebot über eine Finanzspritze des europäischen Innovationsfonds InnovFin in Verbindung mit einem Business Angel in Höhe von 5% zu 150 000 € auf dem Tisch lag", erklärt Frank Thelen die Situation gegenüber der Seite.

Es gab ein besseres Angebot

Kai Hörsting von Teamwallet ergänzt: "Wir haben uns in gemeinsamer Absprache mit Frank für unseren eigens ausgehandelten Deal entschieden. Frank ist uns im Nachgang trotzdem mit Know-How und Kontakten zur Seite gestanden." 

Team Wallet bei "Die Höhle der Löwen"
Team Wallet bei "Die Höhle der Löwen"
© MG RTL D / Frank Hempel

Diese Video-Empfehlung haben wir für Sie:

"Protect Pax"-Gründerduo Pascal Buchen und Anthony Filipiak
jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken