Die Höhle der Löwen: "aspUraclip": GALA testet den Mini-Inhalator

Wer denkt, dass zur Winterzeit eine verstopfte Nase neben Schal und Handschuhen zur Standard-Ausrüstung gehört, der hat noch nichts von "aspUraclip" gehört. GALA testet für Sie, was Sie von dem "Inhalator to go" erwarten können

Die Höhle der Löwen: Inhalator-Ring "aspUraclip"

Insbesondere im Winter ist die Erkältungsgefahr groß. Neben Husten macht uns meist auch eine verstopfte Nase zu schaffen. Letztere kann uns nachts nicht nur wertvollen Schlaf rauben, sondern am Tag auch für ein unangenehmes Druckgefühl im Kopfbereich sorgen. Zuhause lässt sich mit einer Dampfinhalation Abhilfe schaffen. Doch was, wenn man unterwegs ist? Schnell und einfach eine freie Nase bekommen, das verspricht der Mini-Inhalator von "aspUraclip". Erhältlich ist er als Ring und als Clip-Version und soll Kopfschmerzen lindern sowie die innere Ruhe fördern.

Die Gründer von "aspUraclip"

Auf die Idee des Inhalator-Rings "to go" kamen die Gründer Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner. Sie störte es, dass handelsübliche Inhalationsgeräte oft groß und unhandlich waren und sich für unterwegs kaum eigneten. Zudem ist bei der Dampfinhalation das Hantieren mit kochend heißem Wasser gefährlich und unangenehm. So kam ihnen die Idee, einen Inhalations-Ring für unterwegs zu entwickeln, der mit ätherischen Ölen den gleichen Effekt eines Inhalationsgerät erzielt - nur eben kleiner, komfortabler und einfacher in der Handhabung.

Wie funktionieren die Mini-Inhalatoren?

Der Mini-Inhaltor von "aspUraclip" für Erkältungsbeschwerden

Der "aspUraclip" ist in drei Versionen mit jeweils unterschiedlichen Mischungen aus 100 Prozent ätherischen Ölen erhältlich: Der "aspUraclip med" lindert dank Eukalyptus, Thymian und Ravensara schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung die Beschwerden und löst die verstopfte Nase. Der "aspUraclip fresh" erfrischt und ist dank der Komposition aus Pfefferminze, Zitrone und Limette wohltuend bei Kopfschmerzen, Migräne und Übelkeit. Mit Lavendel, Mandarine und Melisse hilft der "aspUraclip relax" zu entspannen und fördert die innere Ruhe. 

"aspUraclip" bei die Höhle der Löwen

Das Konzept überzeugt auch DS-Geschäftsführer Ralf Dümmel, 51, und Geschäftsführer der Maschmeyer Group Carsten Maschmeyer, 59, in der VOX Gründer-Show "Die Höhle der Löwen". Zusammen haben sie den Berliner Gründern Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner ein Angebot gemacht. Insbesondere Carsten Maschmeyer ist von dem Clip angetan: "Als Wolfgang und Vinh-Nghi den 'aspUraclip' vorgestellt haben, war ich sofort begeistert. Seitdem ich den "aspUraclip" kenne, habe ich immer einen bei mir. Der Clip trägt sich super angenehm!“ 

Die Löwen schauen sich den Inhalations-Ring an - ob ein Deal zustande kommt?

Das Ergebnis unseres Selbsttest des Mini-Inhalator

GALA hat den "aspUraclip" getestet - und für gut befunden. Ob Kopfschmerzen, Entspannung oder eine verstopfte Nase - die ätherischen Öle haben uns von ihrer Wirkungsweise überzeugt. Bereits nach zehn Minuten ist ein erstes Ergebnis zu merken. Nach 20 Minuten entfachen alle drei Clip-Varianten ihre volle Wirkungsweise. 
Einziger Minuspunkt: Zwar passt sich der "aspUraclip" dank der Elastizität des Materials der individuellen Nasenform an, jedoch fühlt sich der Clip - insbesondere während der ersten 20 Minuten - nach einem Fremdkörper an. In der wiederverschließbaren Spezialverpackung ist der Clip bis zu 21 Tage wieder verwendbar. Der "aspUraclip" Mini-Inhalator ist im Handel oder unter aspuraclip.com ab circa 6,99 Euro erhältlich. 

Höhle der Löwen 2018

Die Highlights der Show

Max Krämer und Baris Özel aus Osnabrück präsentieren mit "Bugfoundation" einen Burgerpatty aus Insekten. Sie erhoffen sich ein Investment von 225.000 Euro für 7,5 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Die Investoren Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel beraten, ob und wieviel sie in "Smartsleep" investieren wollen.
André Reinegger aus Aachen präsentiert mit "Plankpad" Planken und Spielen in einem. Er erhofft sich ein Investment von 50.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an seinem Unternehmen.
Die Investoren Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel nehmen die Burger von "Bugfoundation" genau unter die Lupe.

17

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche