Die Höhle der Löwen: Dieser Gründer steht kurz vor der Pleite

In der TV-Sendung "Die Höhle der Löwen" einen Investor und einen Deal zu erhaschen ist nicht immer ein Erfolgsgarant. Das beweist auch der Fall "Von Floerke". Das Start-up soll kurz vor dem Aus stehen, selbst die Staatsanwaltschaft ermittelt

David Schirrmacher, Gründer von "Von Floerke", bekannt aus "Die Höhle der Löwen"

"Die Höhle der Löwen" sollte zum Startschuss einer Erfolgsgeschichte werden. Doch nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen der Gründer, genauer gesagt gegen das Unternehmen "Von Floerke". Das Start-up scheint nach einem rasanten Aufstieg nun auch schnell wieder den Absturz zu erleiden.

"Die Höhle der Löwen"-Unternehmen vor dem Aus

Wie unter anderem das "Handelsblatt" berichtet, soll das Unternehmen vor der Pleite stehen. Denn es hat trotz massiver Werbung und einer steigenden Nachfrage nicht geliefert. Und das nicht im übertragenen Sinn, sondern im wortwörtlichen Sinn. Denn nach der erfolgreichen Teilnahme an der Sendung im Jahr 2016 und zahlreichen Werbeaktionen scheint der Gründer David Schirrmacher, 26, massive Fehler gemacht zu haben und konnte seinen Kunden letztendlich nicht die versprochenen und erworbenen Produkte liefern.

Gründer traf fatale Entscheidungen

Das soll zum einen daran gelegen haben, dass das noch junge Unternehmen auf einen derartigen, unerwarteten Anstieg der Nachfrage nicht vorbereitet war. Zum anderen sei die Expansion - zusätzlich zu der ursprünglichen Modelinie wurden dieses Jahr auch kurzfristig und mit den Gesellschaftern unabgesprochen Alkoholika in das Sortiment aufgenommen - in weitere Geschäftsbereiche nicht gründlich geplant worden. 

Höhle der Löwen 2018

Die Highlights der Show

Max Krämer und Baris Özel aus Osnabrück präsentieren mit "Bugfoundation" einen Burgerpatty aus Insekten. Sie erhoffen sich ein Investment von 225.000 Euro für 7,5 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Die Investoren Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel beraten, ob und wieviel sie in "Smartsleep" investieren wollen.
André Reinegger aus Aachen präsentiert mit "Plankpad" Planken und Spielen in einem. Er erhofft sich ein Investment von 50.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an seinem Unternehmen.
Die Investoren Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel nehmen die Burger von "Bugfoundation" genau unter die Lupe.

17

Gekaufte Waren kamen bei den Kunden nie an

Das hatte zur Folge, dass die Kunden zunächst ihre Bestellungen absendeten, als sie aber keine Waren erreichten, auch gleich die Anzeigen hinterher schickten. 

Ein Fiasko, mit dem sich nun auch Unternehmer und bisheriger Geldgeber Frank Thelen, 43, befassen muss. Dieser soll sich laut Informationen des "Handelsblatts" um Schadensbegrenzung bemühen, will sich davon seinen guten Ruf als erfolgreicher Investor nicht ruinieren lassen. Demnach soll er versuchen, seine Anteile an "Von Floerke" zu verkaufen, dürfe sich aber aktuell nicht zu dem Prozess äußern. 

Judith Williams nimmt Stellung

Steigt sie wirklich bei "Die Höhle der Löwen" aus?

Judith Williams
"Die Höhle der Löwen" ist ohne Judith Williams kaum vorstellbar. Die Unternehmerin unterhält nicht nur ihre Co-Investoren, sondern auch die vielen Zuschauer vor den Bildschirmen. Müssen diese jetzt etwa schon bald ohne Frau Williams auskommen?
©Gala

Verwendete Quellen: Handelsblatt

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche