Die Höhle der Löwen: Dieser Gründer schnappt sich eine Rekordsumme

Für die unzerstörbare Brille von Christoph Egger wollen die Investoren in "Die Höhle der Löwen" so viel bieten wie nie zuvor in der Geschichte der Show

Gründer Christoph Eggers

Die Idee von Unternehmer Christoph Egger, 49, ist nicht nur eine Welt-Neuheit, sondern auch eine Idee, die die Löwen ins Staunen versetzt: Eine Brille, die unzerbrechlich ist. Ein Produkt, dem die Investoren Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Jochen Schweizer und Ralf Dümmel kaum widerstehen können.

Christoph Egger erfindet die unzerbrechliche Brille

Hergestellt werden die Brillen (inklusive Gestell) aus dem besonders flexiblen Kunststoff NBFX (Non Breakable Flex Polymer). Aus Versehen auf die Brille setzen, beim Sport auf die Nase fallen - kein Problem. Sogar einer 1,5 Tonnen-Presse kann die Sehhilfe von Egger trotzen, wie er im Studio von "Die Höhle des Löwen" demonstiert.

Zunächst hat der Erfinder die Brille in zehn verschiedenen Designs für den Sport-Gebrauch angeboten, seit April 2016 gibt es zusätzlich auch schicke Brillen für den Alltag.

Diesen Deal bietet der Unternehmer den Löwen an

In Österreich sind die Produkte schon Kult. Jetzt sollen sie es auch in Deutschland werden. Um das zu realisieren benötigt der gelernte Sport-Einzelhandelskaufmann und studierter Betriebswissenschaftler Egger sowohl einen strategischen Partner als auch 500.000 Euro. Im Gegenzug bietet er 5 Prozent seiner Firmenanteile an. Ist das Angebot attraktiv genug für die Löwen?

Judith Williams

Diese Kandidaten bevorzugt sie

Judith Williams: Diese Kandidaten bevorzugt sie
Löwin Judith Williams im Interview
©Gala

Das sagen Carsten Maschmeyer und Co. zu der Erfindung

"Fantastisch" finden die Investoren die unzerbrechliche Brille, trauen ihren Augen kaum. Dennoch passen Judith Williams, Ralf Dümmel und Jochen Schweizer mit einem Investment. Carsten Maschmeyer: "Wenn wir uns über die Konditionen verständigen, kann ich Ihnen diese stragetische Partnerschaft bieten. Aber nicht für fünf Prozent." Frank Thelen schaltet sich ein: "Carsten, wenn du auch Interesse an dem Produkt hast und den Vertrieb einbringen würdest, würde ich es mir dir zusammen machen. Wir können uns ergänzen. Was ich kann, ist, das Produkt online groß machen."

750.000 Euro bieten er und Maschmeyer und Thelen für 20 Prozent der Anteile- Rekord! So eine hohe Summe gab es noch nie bei "Die Höhle der Löwen". Egger schlägt zu und macht damit den größen Deal in der Geschichte der Sendung. Happy End. Oder doch nicht?

Nach "Die Höhle der Löwen" platzt der Rekord-Deeal

Nach der Ausstrahlung der Show stellt sich heraus: Frank Thelen hat sich entschlossen, das Investment doch nicht weiter zu verfolgen. Carsten Maschmeyer verhandelt noch. Nach der Show teilte das Unternehmen „gloryfy“ mit: „Aktuell befindet sich Carsten Maschmeyer und sein Team mit gloryfy unbreakable in Verhandlungen und bereits in der Due-Dilligence-Prüfung – die Gespräche sind weit fortgeschritten, eine Absichtserklärung wurde schon unterzeichnet.“

GALA-Selbsttest

Abnehmen mit "intueat"

Mareike Awe und Marc Reinbach kämpfen in "Die Höhle der Löwen" für ihr Programm "intueat"
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche