Die Höhle der Löwen: Diese Gründerin macht Judith Williams fassungslos

Hendrike Grubert will mit ihrer Naturkosmetik-Linie bei den Investoren, allen voran Judith Williams, punkten. Doch der Schuss geht nach hinten los

Investorin Judith Williams

Judith Williams, 43, ist eine toughe Geschäftsfrau, die mit ihrer eigenen Markenwelt (Schmuck, Kosmetik, Mode) die größte europäische Teleshopping-Marke im internationalen Verkaufsfernsehen verteibt. Die Unternehmerin hat also schon einiges erlebt. Trotzdem lässt Gründerin Hendrike Grubert, 36, Williams in der neuen Folge von "Die Höhle der Löwen" (20.15 Uhr, VOX) fassungslos zurück.

Hendrike Grubert will mit einer Naturkosmetik-Linie punkten

Mit ihrem Start-up "Pony Hütchen" setzt Hendrike auf handgemachte, vegane Naturkosmetik und hofft damit auf ein Investment von 50.000 Euro. Von dem Geld möchte sie sich unter anderem eine Abfüllmaschine kaufen, denn noch bestückt sie die Verpackungen ihrer Deodorants manuell. Zehn Prozent ihres Unternehmens bietet sie für das Geld an. Bei ihrem Pitch hofft die Gründerin besonders auf die Zusage von Kosmetik-Expertin Judith Williams. Doch die Präsentation gerät ins Stocken.

Die Gründerin möchte entscheidende Unternehmenszahlen nicht nennen

Gründerin Hendrike Grubert hofft auf 50.000 Euro.

Jochen Schweizer will wissen: "Wie hoch ist der durchschnittliche Wareneinsatz?" Hendrike Grubert hadert mit sich. "Wenn ich das jetzt öffentlich sage und das kommt im Fernsehen..." Schweizer: "Alle Menschen wissen, dass in den Kosmetik-Töpfen auch eine hohe Marge drin ist." Auch Williams bohrt nach, doch Hendrike Grubert bleibt dabei: "Wenn ich Ihnen das sage, schwäche ich meine Verhandlungsposition gegenüber meinen Händlern". Schweizer: "Das glaube ich nicht."

Eine mögliche Investition droht zu scheitern.. Schließlich verrät die Jung-Unternehmerin ihre Zahlen.

Der nächste Stolperstein: Die Produkte sind nicht von Hausärzten getestet

Judith Williams bleibt interessiert. "Sie haben einführend gesagt, dass Sie anders sind. Wenn man sich den Biomarkt anschaut, sind da schon tolle Kosmetik-Linien. Was ist bei Ihnen anders? Wieso heben Sie sich ab?" Die Antwort von Hendrike Grubert, dass sie sowohl traditionelle und als auch neue Kunden anspricht, überzeugt die Teleshopping-Königin nicht. "Das ist ihr einziges Alleinstellungsmerkmal für einen Kauf? Das sie beide Käuferschichten ansprechen? Das ist ein bisschen schwach", urteilt sie.

Judith Williams kann es nicht fassen

Doch die Löwin gibt Hendrike Grubert noch eine Chance. "Sind Sie bio-zertifiziert?" Nein, sagt die Gründerin. "Sind Ihre Produkte dermatologisch getestet?" Auch hier lautet die Antwort: Nein. Judith Williams traut ihren Ohren nicht: "Sie haben keines Ihrer Produkte dermatologisch testen lassen?" Die "Pony Hütchen"-Chefin kann die kritische Nachfrage nicht verstehen. Was soll ihren Kunden der Test bringen?

"Ich bin ein bisschen fassungslos, weil ich noch nie jemanden aus der Naturkosmetik getroffen habe, der das so sieht wie Sie", sagt Williams ungläubig. "Man gibt Tausende und Abertausende aus, weil man vermeiden möchte, dass es irgendwer nicht verträgt. Das finde ich fahrlässig. Das kann man nicht machen! Da kann ich nicht investieren."

Auch die anderen Löwen Frank Thelen, Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel passen.

So reagiert Hendrike Grubert auf die Investitions-Pleite

"Schade, dass es nicht geklappt hat", sagt die Naturkosmetik-Herstellerin nach dem verpatzten Pitch. "Es ist aber nicht so, dass ich alles an den Nagel hänge. Ich nehme mir den Input, den ich bekommen habe, zu Herzen."

Die Höhle der Löwen

Die Jury wird bissig

Die Löwen (v.l.): Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Jochen Schweizer und Ralf Dümmel
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche