Die Höhle der Löwen: Die Löwen verraten wie Gründer sie beeindrucken können

Seit dem 4. September sind die Löwen wieder in ihrer Höhle zu sehen und prüfen kritisch die Erfindungen der Gründer auf ihre Markttauglichkeit. Ein paar der Investoren haben verraten, womit man sie beeindrucken kann

Die Investoren mit Jagdinstinkt vor der neuen "Die Höhle der Löwen"-Kulisse in Wolkenkratzer-Optik

In wenigen Tagen (4. September 2018) kehrt die beliebte Erfindershow "Die Höhle der Löwen" zu VOX zurück und hält einige Überraschungen bereit. In der fünften Staffel kämpfen unfassbare 90 Gründer um ein Investment der Löwen Judith Williams, Frank Thelen, Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl und Dr. Georg Kofler. Bevor die Investoren aber im TV das Marktpotenzial der Erfindungen abchecken, plaudern sie ein wenig aus dem Nähkästchen.

Worauf können Sie sich in der fünften Staffel freuen?

Auf die Frage hin, worauf sich die Zuschauer in der neuen Staffel freuen können, gibt sich Investor Ralf Dümmel, 51, vollkommen euphorisch: "Ich hätte nicht gedacht, dass die vorherige Staffel nochmal zu toppen ist, aber es wird unglaublich. Wir haben wirklich super Gründer und Gründerinnen, tolle Ideen, tolle Typen, aber auch – und das finde ich am spannendsten – unglaubliche Battles." Für Löwin Judith Williams, 45, ist die Sachlage ebenso eindeutig: "Es wird kämpferisch. Es wird spannend, aber auch sehr, sehr lustig." Venture-Capitalist Carsten Maschmeyer, 49, wird da schon konkreter, es wird nämlich "mehr Geld investiert als in allen Staffeln zuvor zusammen und es wird die höchsten Einzeldeals geben."

Immer bessere Gründer & Startups

Die Investoren fahren also ordentlich die Krallen aus. Grund dafür könnten die Gründer sein. Die bereiten sich noch besser auf ihre Pitches vor und bringen zudem auch noch spannendere Produkte mit. Die Startups werden für die Investoren immer attraktiver. 

Für die ehemalige Politikerin Dagmar Wöhrl ist es die zweite Staffel bei "Die Höhle der Löwen".

Den Löwen geht es aber nicht ausschließlich um die Ideen oder Produkte, sondern auch um die Menschen dahinter. Alle Investoren sind sich darin einig, dass die Partnerschaften, die sie mit den Gründern eingehen, auch menschlich passen müssen. 

So wie es beispielsweise bei "Kuchentratsch" der Fall gewesen ist. Für Dagmar Wöhrl, 64, war es ein Highlight in der fünften Staffel: "Es sind Deals dabei, die sehr emotional sind, bei denen man merkt, dass Geld nicht im Vordergrund steht, sondern bei denen es um eine Herzenssache geht. Wie zum Beispiel bei 'Kuchentratsch'. Eine junge Frau, die Senioren zusammenbringt, damit sie gemeinsam nach ihren besten Rezepten Kuchen backen. Sie treffen sich jeden Tag, haben Austausch und fühlen sich gebraucht. Somit bleiben auch die traditionellen Rezepte erhalten, die man dann zusammen mit dem Kuchen erwerben kann."

"Die Höhle der Löwen" 5.0

Wenn es ab 4. September um 20.15 Uhr auf VOX wieder ums Geld geht, dürfen wir uns also auf eine spannende Staffel mit vielen Deals, mitreißenden Pitches und knallharten Verhandlungen freuen. Wäre das Showformat "Die Höhle der Löwen" ein Unternehmen, würde Löwe Frank Thelen, 42, sicherlich über ein Investment nachdenken. Nach eigenen Aussagen ist es "schön zu sehen wie 'Die Höhle der Löwen', wo ich ja bei der 1.0-Version dabei sein durfte, heute eine sehr stabile, professionelle 5.0-Version ist, die den Charme der Sendung beibehalten hat."

"Die Höhle der Löwen"

So viel Geld haben die Löwen investiert

Das sind sie, die Löwen:Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl, Georg Kofler und Ralf Dümmel werde ab dem 4. September die innovativsten Gründer suchen. 
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche