Die Höhle der Löwen : "Morotai" - von der Bachelorarbeit zum Investment

Stil und Qualität vereint mit maximaler Funktionalität - das verspricht "Morotai", ein junges, deutsches Sportunternehmen mit coolem Design, welches ursprünglich nur eine Bachelorarbeit war. Auch in "Die Höhle der Löwen" kam die sportliche Mode gut an und sahnt einen lukrativen Deal ab 

Vier sportliche junge Männer stellen ihr Label "Morotai" vor

Vier sportliche junge Männer stellen ihr Label "Morotai" vor

So macht Sport selbst dem größten Fitness-Muffel Spaß: In "Die Höhle der Löwen" stellte sich heute Abend das Sportlabel "Morotai"vor. Stil und Qualität vereint mit maximaler Funktionalität - das versprechen die vier Gründer den Investoren. Und sie überzeugen!

"Morotai" ist benannt nach der indonesischen Insel Morotai. Diese ist von der Historie des japanischen Soldaten Nakamura Teruo inspiriert, der die Insel als letzter verbleibender Krieger 20 Jahre lang im Alleingang verteidigt hat. Das Label möchte den Kampfgeist und das Potenzial wecken, denn laut Gründer Rafy Ahmed steckt in jedem ein Krieger. 

Funktionelle und stylische Sportmode

Perfekt ausgerüstet für den nächsten sportlichen Kriegszug sind sie mit der Bekleidung von "Morotai" auf jeden Fall. Denn das Design ist wirklich cool! Klare Designs, Geradlinigkeit und dezente, zeitlose Farben bestimmen die Mode. Zudem ist das Design auch ganz besonders intelligent konzipiert: Integrierte Taschen und eine praktische Kabelführung bieten Sportbegeisterten ganz neue Möglichkeiten. 

Funktionelle und stylische Sportmode von Morotai

Funktionelle und stylische Sportmode von Morotai


Welcher Löwe hat in "Morotai" investiert?

Designer ist Rafy Ahmed, einer der vier Gründer von "Morotai". Das Label war eigentlich seine Bachelorarbeit - doch aus der Theorie entstand eine echte Marke. Er selbst war schon immer passionierter Sportler und weiß, was Sportler wollen. Deshalb wählt er für die Kollektion auch ausschließlich hochwertige Stoffe , die nicht nur für einen edlen Look, sondern auch ein angenehmes Tragegefühl sorgen. Praktisch, denn die Kleidungsstücke sind somit auch im Alltag tragbar.

Nicht ganz unwichtig heutzutage: Auch mit ihrer Herstellung können sie bei den Investoren in "Die Höhle der Löwen" punkten. Produziert wird "Morotai" in der Welthauptstadt für Sportartikel, Sialkot in Pakistan. Reichlich Gründe für Jurorin in das Sportunternehmen 100.000 Euro für 20 % Firmenanteile zu investieren.


Mehr zum Thema

Star-News der Woche